Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

COMPUTERWOCHE-Studie "Bestes Systemhaus 2017"

Enterprise Mobility-Projekte - etwas für die großen Systemhäuser

Communication Manager und Editor In Chief bei der evernine Group
Mobility ist im Kontext von Arbeiten 4.0 in aller Munde – könnte man meinen. Offenbar fühlen sich aber nur wenige Systemhäuser berufen, das Thema auf Enterprise-Seite anzugehen.

Mindestens zehn bewertete Projekte pro Kategorie müssen Systemhäuser für sich verbuchen, um ins Ranking der IDG-Studie aufgenommen zu werden. In diesem Jahr konnten nur zwei Systemhäuser diese Hürde in der Disziplin Enterprise Mobility nehmen, im Vorjahr waren es noch vier.

Mobility ist im Kontext von Arbeiten 4.0 in aller Munde – könnte man meinen. Offenbar fühlen sich aber nur wenige Systemhäuser berufen, das Thema auf Enterprise-Seite anzugehen.
Mobility ist im Kontext von Arbeiten 4.0 in aller Munde – könnte man meinen. Offenbar fühlen sich aber nur wenige Systemhäuser berufen, das Thema auf Enterprise-Seite anzugehen.
Foto: Bakhtiar Zein - shutterstock.com

Im Rennen um die vorderen Plätze glückte Cancom mit der Note 1,73 der Sprung auf Rang Eins, Bechtle konnte sich mit einer glatten 2 in der Bewertung leicht verbessern und sicherte sich damit den zweiten Platz. IT-Haus, IT-On.Net und T-Systems gelang es in diesem Jahr nicht, die Mindestfallzahl an bewerteten Projekten zu erreichen, um wieder in die Auswertung aufgenommen zu werden.

Domäne der Großen

Mobility gilt weiterhin als Innovationstreiber mit Potenzial, das die meisten Systemhäuser allerdings noch nicht ausschöpfen: Lediglich 194 Projekte wurden in diesem Bereich von den Kunden bewertet. Im Vorjahr waren es noch 210. Damit bildet diese Disziplin, gemessen an der Zahl bewerteter Projekte, das Schlusslicht in der Gesamtbetrachtung.

Lesetipp: Die besten und größten Systemhäuser Deutschlands 2017

Angesichts des Hypes um dieses Thema und angesichts der Tatsache, dass de facto in jedem Unternehmen mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder Notebooks im Einsatz sind, ist das ein erstaunliches Ergebnis.

Wenig überraschend ist hingegen, dass Anwender insbesondere nach Lösungen suchen, mit denen sie die Vielfalt an mobilen Devices und Apps wieder in den Griff bekommen und den darüber abgewickelten Datenaustausch absichern können. Entsprechend drehten sich die meisten Projekte um die Implementierung von Lösungen für das Mobile Device Management (MDM) oder das Enterprise Mobility Management (EMM). Zum Zuge kamen dabei vor allem Produkte von Sophos, Mobile Iron, Citrix und VMware AirWatch.

Mittelständische und kleinere Systemhäuser tasten sich offenbar nur langsam an dieses Thema heran. Denn die Studienergebnisse zeigen ganz deutlich, dass die sichere Anbindung mobiler Geräte an die Unternehmens-IT nach wie vor die Domäne weniger, großer Systemhäuser ist.

Beste Systemhäuser im Bereich "Enterprise Mobility"

Rang:

Systemhaus:

Schulnote:

1.

Cancom

1,73

2.

Bechtle

2.04

»

Systemhausstudie zum Download

Systemhausstudie 2017 zum Download

Wie zufrieden sind IT-Verantwortliche von Anwenderunternehmen mit ihren IT-Dienstleistern? Wer sind die umsatzstärksten Systemhäuser Deutschlands? Wie schätzen Systemhäuser die aktuelle Marktlage ein? Alle Antworten liefert die „Systemhausstudie 2017“.