Hyper-Geselligkeit nach der Pandemie

Epson sagt eine Welle sozialer Events voraus

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Menschen sehnen sich nach Veranstaltungen, nachdem sie nun schon ein Jahr unter Pandemiebedingungen leben müssen. Das könnte in der Eventbranche einen Boom auslösen, meint Projektorenhersteller Epson.

Der aktuelle Hype um Osterurlaub auf Mallorca gibt einen kleinen Vorgeschmack darauf, was Menschen unternehmen werden, wenn sie nicht mehr den Beschränkungen der Corona-Pandemie ausgesetzt sind. Auch die so gebeutelte Veranstaltungsbranche könnte einen Nachfrage-Boom erleben, der noch größer sein könnte als in den Zeiten vor der Pandemie.

Epson-Lichtinstallation im Gasometer Oberhausen: Überschwingen und Hyper-Geselligkeit sollen nach der Pandemie die Veranstaltungsbranche wieder auf die Beine bringen.
Epson-Lichtinstallation im Gasometer Oberhausen: Überschwingen und Hyper-Geselligkeit sollen nach der Pandemie die Veranstaltungsbranche wieder auf die Beine bringen.
Foto: Epson / Thomas Machoczek

Projektorenhersteller Epson untermauert diese These mit einer europaweit durchgeführten Umfrage. Demnach gaben fast neun von zehn Verbrauchern an, dass sie den Besuch von Veranstaltungen stark oder sehr stark vermissen und 92 Prozent sagten aus, dass sie darauf warten, wieder Geselligkeiten besuchen zu können. 83 Prozent planen, ebenso viele oder sogar mehr Events zu besuchen als vor dem Lockdown.

Nachfrageschub durch Hyper-Geselligkeit

Mehr als die Hälfte der Befragten gab außerdem an, dass gesellschaftliche Veranstaltungen "gut für die Seele sind". Die Umfrage wurde von Professor Steven Taylor, betreut. Der Psychologe untersucht die Auswirkungen von Pandemien auf das menschliche Sozialverhalten. "Die Umfrage zeigt, dass die überwältigende Mehrheit der Menschen darauf aus ist, ihr gewohntes soziales Leben wieder aufzunehmen - und dazu gehört auch der Besuch von Live-Veranstaltungen", meint Taylor. Er glaubt, dass diese Entwicklung sehr schnell kommen wird. "Tatsächlich erwarte ich, dass es eine kurzzeitige Periode der Hyper-Geselligkeit geben wird, eine Art Überschwingen. Live-Events werden dabei eine große Rolle spielen", prognostiziert der Professor.

Epson nimmt dies zum Anlass, den Veranstaltern das notwendige Equipment ans Herz zu legen. "Die Veranstaltungsbranche sollte sich auf diesen Nachfrageschub vorbereiten", rät Neil Colquhoun, Vize-Präsident der Abteilung Professional Displays bei Epson. Die Umfrage zeige deutlich, dass alle Verbraucher, die in den letzten zwei, drei Jahren eine oder mehrere Veranstaltungen besucht haben, praktisch alle nach der Pandemie sehr kurzfristig den Besuch von Veranstaltungen planen.

Fragt sich nur, wie viele Veranstalter dann den Lockdown überlebt haben werden und welche davon sich dann noch teures Projektionsequipment leisten können. Trotzdem könnte die vorausgesagte "Hyper-Geselligkeit" wenigstens ein Silberstreif am Horizont für die angeschlagene Eventbranche sein.

Lesen Sie auch:

Kunden begeistern und binden: Digital Signage mit Projektoren

Marken-Quiz: Warum heißt Epson eigentlich Epson?

Channel Excellence Awards 2021: Die besten Monitorhersteller im Channel

Zur Startseite