Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Knotenpunkt für Banken, Händler und Hersteller

Equinix eröffnet siebtes Rechenzentrum in Frankfurt

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Colacation-Anbieter Equinix setzt seine Expansion in Deutschland fort. Ende Juni 2017 nahm das siebte Rechenzentrum in Frankfurt den Betrieb auf.

Insgesamt 92 Millionen Dollar hat Equinix in den Bau des "FR6" genannten Data Centers in Frankfurt am Main investiert. Damit vergrößert sich die Colocation-Fläche des Rechenzentrumsbetreibers um rund 6.000 m² und insgesamt 2.650 Cabinets.

Lesetipp: Managed Services von Axians

GfK-CIO Burkhard Kehrbusch: "Anfang 2017 haben wir einen Servicevertrag mit Equinix abgeschlossen."
GfK-CIO Burkhard Kehrbusch: "Anfang 2017 haben wir einen Servicevertrag mit Equinix abgeschlossen."
Foto: GfK

Aktuell nutzen mehr als 800 Unternehmen die Rechenzentren von Equnix in Frankfurt, unter anderem die GfK: "Anfang 2017 haben wir einen Servicevertrag mit Equinix abgeschlossen, der vorsieht, bis 2018 den gesamten Datenverkehr der GfK in der Region EMEA über Equinix-Rechenzentren abzuwickeln. Durch die Kooperation haben wir eine skalierbare, kostentransparente Zugangslösung gefunden. Gleichzeitig können wir sicherstellen, dass unternehmenskritische Daten auf höchstem Sicherheitsniveau geschützt sind. Nicht zuletzt war auch der Standort ausschlaggebend für die Zusammenarbeit: Mit seiner zentralen Lage ist Frankfurt der ideale Ausgangspunkt für den weiteren europäischen und globalen Ausbau", meint der Burkhard Kehrbusch, Global Head Information Technology bei GfK.

Der Standort Frankfurt ist für Equinix von großer Bedeutung: Es sind nicht nur die über 400.000 in der Rhein-Main-Region ansässigen Unternehmen, sondern auch die in Deutschland zentrale Lage, die Frankfurt für wie Equinix besonders attraktiv macht. Mit dem siebten Rechenzentrum schafft hier Equinix weitere frei verfügbare Kapazitäten.

Donald Badoux, Managing Director Equinix Deutschland: "Wir schaffen die technologischen Voraussetzungen, um die digitale Transformation der Unternehmenswelt voranzutreiben"
Donald Badoux, Managing Director Equinix Deutschland: "Wir schaffen die technologischen Voraussetzungen, um die digitale Transformation der Unternehmenswelt voranzutreiben"
Foto: Equinix

"Frankfurt ist einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in Deutschland. Unzählige internationale und nationale Unternehmen haben hier ihren Firmensitz. Entsprechend ist gerade hier der Bedarf an Interconnection, also Verbindungen zu anderen Unternehmen, Partnern, Kunden oder Mitarbeitern, besonders groß. Mit der Eröffnung eines weiteren Rechenzentrums in Frankfurt tragen wir dieser Entwicklung Rechnung und schaffen die technologischen Voraussetzungen, um die digitale Transformation der Unternehmenswelt voranzutreiben", resümiert Donald Badoux, Managing Director Equinix Deutschland.

Wer sich über die Leistungen von Equinix genauer informieren möchte, kann dies auf dem "CHANCEN"-Systemhauskongress am 7. und 8. September bei einem Vertreter von Equinix persönlich vor Ort in Düsseldorf tun.