Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IT-On.NET auf dem Systemhauskongress CHANCEN

Erfolgreicher Vorreiter in Sachen agile Methoden

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Die IT-On.NET Süd GmbH hat die agile Arbeitsmethode „Go for the 100“ erfolgreich selbst eingesetzt und stellt diese auf dem Systemhauskongress CHANCEN in Düsseldorf vor,

Das speziell für mittelständische Systemhäuser entwickelte Führungskonzept "Go for the 100" hat der IT-On.NET Süd GmbH einen höheren Gewinn (plus fünf Prozent) und 25 Prozent mehr Vertragsumsatz beschert.

Für den Mittelstand optimiert

Paula Brandt und Jürgen Gut werden interessierten Vertretern von Systemhäusern die Feinheiten von "Go for the 100" demonstrieren.
Paula Brandt und Jürgen Gut werden interessierten Vertretern von Systemhäusern die Feinheiten von "Go for the 100" demonstrieren.
Foto: IDG

Go for the 100 ist eine von Paula Brandt entwickelte agile Führungsmethode für Mittelständler. Für größerer Unternehmen gehören agile Methoden heute schon zum Alltag, mittelständische Firmen sind aber oft noch verunsichert, ob und inwieweit sie agile Methoden als Führungskonzept verwenden können.

Paula Brandt, Expertin für moderne Unternehmensführung, ist überzeugt, dass dies funktioniert: "Agile Methoden helfen inhabergeführten Unternehmen unter 100 Mitarbeitern, ihre strategischen Ziele sicher neben dem Tagesgeschäft zu erreichen und damit ihre Unternehmensführung zu verbessern. Die Mitarbeiter finden sich dabei in selbstorganisierten Teams zusammen und lernen schrittweise, ihre Zielsetzung zunehmend unabhängiger von der übergeordneten Leitungsebene zu erreichen."

Paula Brandt, Expertin für moderne Unternehmensführung: "Agile Methoden helfen inhabergeführten Unternehmen unter 100 Mitarbeitern, ihre strategischen Ziele sicher neben dem Tagesgeschäft zu erreichen."
Paula Brandt, Expertin für moderne Unternehmensführung: "Agile Methoden helfen inhabergeführten Unternehmen unter 100 Mitarbeitern, ihre strategischen Ziele sicher neben dem Tagesgeschäft zu erreichen."
Foto: Markus Schwarze Porträtfotographie

IT-On.NET Süd hat "Go for the 100" ausprobiert und will dies agile Führungsmethode nun auch anderen Systemhäusern vorstellen. Am 29. August auf dem Systemhauskongress CHANCEN in Düsseldorf um elf Uhr werden Jürgen Gut, Geschäftsführer der IT-On.NET Süd GmbH, und Paula Brandt in einen Workshop interessierte Vertreter von Systemhäusern die Feinheiten von "Go for the 100" demonstrieren. Sie werden aber auch aus der Praxis berichten, so zum Beispiel wie es dem Schwarzwälder Systemhaus gelang, den Gewinn um fünf und die Vertragsumsätze um 25 Prozent zu erhöhen.

Hier zum Systemhauskongress CHANCEN anmelden

Außerdem wir Jürgen Gut erläutern, mit welchen Argumenten er seine Mitarbeiter überzeugt hat, selbständig zu verfolgen und schlussendlich zu erreichen. En detail wird auch Werkzeuge vorstellen. die der südbadischen IT-On.NET halfen, agile Führungsmethoden einzuführen und erfolgreich zu betreiben.

Jürgen Gut, Geschäftsführer der IT-On.NET Süd GmbH: "Go for the 100 ermöglicht es uns auch als Mittelständler, agile Arbeitsmethoden einzusetzen und unser Unternehmen erfolgreich strategisch weiterzuentwickeln."
Jürgen Gut, Geschäftsführer der IT-On.NET Süd GmbH: "Go for the 100 ermöglicht es uns auch als Mittelständler, agile Arbeitsmethoden einzusetzen und unser Unternehmen erfolgreich strategisch weiterzuentwickeln."
Foto: IT-On NET Süd

Dass die gelang, bestätigt Gut: "Als Team ziehen wir an einem Strang, und die Mitarbeiter tragen unsere Botschaft nach außen. Damit sind wir glaubwürdiger als jede Stellenanzeige oder sonstige Marketing- Investitionen. Das Ziel, Nummer 1 in der Region zu werden, ist uns geglückt."

Um seine Zukunft ist der Geschäftsführer der IT-On.NET Süd nicht bange: "Go for the 100 ermöglicht es uns auch als Mittelständler, agile Arbeitsmethoden einzusetzen und unser Unternehmen erfolgreich strategisch weiterzuentwickeln."