USA-China-Streit

Erhalten Huawei-Laptops noch Windows-Updates?

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Liefert Microsoft weiterhin Updates für Huawei-Laptops? Wir haben bei Microsoft nachgehakt - die ernüchternde Antwort...

Google hat Huawei die Android-Lizenz entzogen, darüber haben wir bereits ausführlich berichtet. Aber wie sieht es eigentlich mit Windows-Updates von Microsoft für Huawei-Laptops wie dem Huawei Matebook X Pro aus? Wir haben bei Microsoft nachgefragt und eine ernüchternde Antwort erhalten. Die Antwort von der Microsoft Deutschland Pressestelle lautet: "Vielen Dank für Ihre Anfrage, doch hierzu gibt es von Microsoft keinen Kommentar."

Der Hintergrund bei Android ist, dass Googles Mutterkonzern Alphabet damit auf die von der Trump-Regierung getroffene Entscheidung reagiert hat, die es dem chinesischen Unternehmen Huawei verbietet, Geschäfte in den USA zu machen. US-Präsident Trump hatte Ende vergangener Woche unter Berufung auf einen nationalen Notstand einen entsprechenden Erlass gegen Huawei unterzeichnet.

Die Anordnung gilt natürlich nicht nur für Android, sondern letztendlich auch für Windows und damit Microsoft. Wie sich Microsoft in diesem Fall verhalten wird, lässt sich derzeit nach dem uns vorliegenden "Kein Kommentar"-Statement nicht absehen.

Denkbar wäre, dass die Geräte über Windows Update weiterhin alle Windows-10-Aktualisierungen erhalten. Das Statement schließt aber auch nicht aus, dass die Geräte vielleicht nur noch sicherheitsrelevante oder gar überhaupt keine Updates mehr erhalten.

Im Interesse von Microsoft, der Anwender und des Windows-10-Ökosystems dürfte es aber sein, wenn die Geräte zumindest weiterhin alle Sicherheitsupdates erhalten - nicht gepatchte Windows-10-Systeme in freier Laufbahn gefährden die Sicherheit aller Rechner.

Im Test hatten wir dem Huawei-Notebook Matebook X Pronoch die Note Gut mit einer Punktzahl von 1,73 gegeben. Aus dem Fazit: "Das Huawei Matebook X Pro bietet Top-Leistung zu einem verhältnismäßig moderaten Preis. Vor allem der herausragende Bildschirm und die gute Akkulaufzeit machen es zu einer empfehlenswerten Alternative zu Highend-Notebooks wie dem Surface Book 2 13.5 oder dem Lenovo Thinkpad X1 Carbon."