Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Wasserdichtes Smartphone

Erstes Foto vom BlackBerry Motion

09.10.2017
Von Michael Söldner
Der wasserdichte BlackBerry Motion setzt auf ein klassisches Design mit Home-Button und traditionellem Kopfhörer-Anschluss.
Der BlackBerry Motion setzt auf ein klassisches Design und einen mittig angebrachten Home-Button.
Der BlackBerry Motion setzt auf ein klassisches Design und einen mittig angebrachten Home-Button.
Foto: twitter.com/evleaks

Im Internet ist ein erstes Bild des wasserdichten Smartphones BlackBerry Motion aufgetaucht. Das auf Android basierende Gerät geisterte bislang unter dem Namen Krypton durch die Fachpresse. Ob Motion der finale Name für das Smartphone sein wird, bleibt aber weiter offen. Immerhin lässt sich mit dem gerenderten Bild ein Blick auf das Design des BlackBerry Motion werfen: Demnach beugt sich der Hersteller nicht dem Trend hin zu rahmenlosen Bildschirmen. Stattdessen kommt ein herkömmliches Design mit Home-Button zum Einsatz. Außerdem verbaut BlackBerry einen 3,5-Millimeter-Anschluss für Kopfhörer sowie eine USB-Typ-C-Buchse zum Aufladen und Synchronisieren des Smartphones.

Für Sicherheit soll die solide Software von Blackberry sorgen, die eng mit Android verzahnt ist. Die Batterielaufzeit soll bei 26 Stunden liegen. Details zu den übrigen Spezifikationen liegen noch nicht vor. Der BlackBerry Motion soll voraussichtlich noch in diesem Monat erscheinen. Ob dieser Termin für alle Regionen gilt, ist jedoch noch offen. Auch zum Preis gibt es noch keine Informationen. (PC-Welt)

 

Dirk Schiller

Blackberry moechte sich ja auf das Kerngeschaeft, die Softwareerstellung konzentrieren. Um ehrlich zu sein, wuerde ich das als Blackberrykunde auch gerne sehen. Allerdings funktionieren der Blackberry Hub nicht so reibungslos wie erwartet. Da sind mal keine Termine mehr vorhanden oder das Adressbuch ist geschrumpft bis zum naechsten Neustart. Angekuendigte Features bleiben ihrem Namen treu.Und das bei bei Telefonen, denen Blackberry seinen Namen leiht und welche am Besten integriert sein sollen. Da moechte ich nicht wissen, wie sich der Hub und andere Bezahlfeatures auf Fremdgeraeten schlagen.

comments powered by Disqus