Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erstes Meat & Greet in Jena

Eset-Workshop mit Grill-Party für B2C-Partner

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
In der Deutschlandzentrale in Jena hat Eset ein neues Veranstaltungsformat ausprobiert. Nach einem klassischen Workshop mit Informationsvermittlung band sich Stefan Heitkamp, Channel Account Manager B2C, die Grillschürze um.

Im Juni 2019 versammelte der IT-Security-Anbieter Eset die Teilnehmer seines Partnerprogramms mit Fokus auf B2C im Channel zu einem Netzwerk-Event der besonderen Art. Eingeladen waren ausgewählte Fachhändler, Systemhäuser und Distributoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. "Ziel der Veranstaltung war es, unsere Security-Experten und unsere Partner mit Schwerpunkt auf B2C-Lösungen in einer kreativen Form miteinander an einen Tisch zu bringen", erklärt Stefan Heitkamp, Channel Account Manager B2C bei Eset Deutschland. Dieses Ziel wurde laut Anbieter voll und ganz erreicht.

Beim "Eset Meat & Greet" erhielten die angereisten Partner neben exklusiven Ausblicken auf kommende Produkte auch Einblicke in aktuelle Security-Bedrohungen und handfeste praktische Informationen für den Handelsalltag. Das Spektrum reichte dabei von Tipps für die optimale Platzierung am Point of Sale (PoS) über Anregungen für Verkaufsgespräche bis hin zur Einwandbehandlung und zu Empfehlungen zum Einsatz von aktuellem POS-Material.

Im anschließenden PR-Workshop wurde den Partnern aufgezeigt, wie sie von der Eset-PR profitieren und diese auf regionaler Ebene für ihre Zwecke einsetzen können. Beim anschließenden Ausklang in entspannter Atmosphäre mit kalten Getränken und heißen Stärkungen vom Grill haben die Workshop-Teilnehmer über Möglichkeiten diskutiert, wie sie den Erfolg im Channel gemeinsam ausbauen könnten.

"Das hat hervorragend funktioniert", bilanziert Heitkamp. Neben der jährlich stattfindenden DACH-Partnerkonferenz, den Eset Security Days, den Roadshows und dem sogenannten "Technikerfrühstück"-Format sollen die "Meat & Greet"-Veranstaltungen nun eine feste Einrichtung für den B2C-Channel von Eset werden.

"Der Channel ist für uns enorm wichtig. Deswegen wollen wir möglichst nah bei unseren Partnern sein", bekräftigt Daniel Stephan, Channel Sales Manager bei Eset. "Andere Hersteller aus diesem Bereich ziehen sich hier zurück. Wir hingegen stärken unsere Präsenz und wollen die Partner aktiv unterstützen." 2020 soll es eine Meat & Greet"-Roadshow geben - im gesamten deutschsprachigen Raum.

Lesetipp: Eset hat Channel-Sales aufgestockt

»

Systemhauskongress CHANCEN

IT-Dienstleister sind Treiber und Getriebene der Digitalen Transformation. Damit stehen Sie vor einer doppelten Herausforderung. Auf dem Systemhauskongress CHANCEN am 28. und 29. August 2019 in Düsseldorf loten wir aus, welche Rolle IT-Dienstleister künftig übernehmen werden.