Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erweitertes Featureset auf neuestem Stand der Technik

EVO 970: NVMe 1.3 bringt zusätzliche Profi-Features

01.06.2018
Von Patrick Woods
Anzeige  Neueste technische Standards und ein moderner Controller heben die aktuelle Consumer-SSD von Samsung auf das Profi-Level.

Die neu vorgestellte Samsung 970 EVO arbeitet mit dem gleichen neuen Phoenix-Controller von Samsung, der auch in der PRO-Variante der gleichen Baureihe, sowie weiteren Enterprise-und Workstation-SSDs von Samsung verbaut wird. Damit hat die 970 EVO die besten Profi-Gene für schnelle und moderne Anbindung an das System.

Samsung SSD 970 EVO - Erweitertes Featureset auf dem neuestem Stand der Technik.
Samsung SSD 970 EVO - Erweitertes Featureset auf dem neuestem Stand der Technik.
Foto: Samsung

Phoenix unterstützt den neuen Standard NVMe 1.3 und ist so für die Zukunft gerüstet. NVMe ist eine spezielle Schnittstelle für SSDs, um diese über PCI Express direkt an die CPU des Systems anzubinden. NVM steht für "Nonvolatile Memory" (nichtflüchtiger Speicher), das "e" für Express.

Was sich mit NMVe 1.3 ändert

Der Standard NVMe 1.3 wurde im Mai 2017 veröffentlich und ersetzt den Vorgänger NVMe 1.2 aus dem Jahr 2014. NVMe 1.3 kommt mit zahlreichen neuen Techniken, von denen anspruchsvolle Nutzer und professionelle Einsatzfelder profitieren können. Dazu zählen verbesserte Virtualisierungsfunktionen, die den Hardwarezugriff auf virtuelle NVMe-Controller verbessern. Dazu kommt ein neuer Selbsttest, für den das Laufwerk nicht vom System gemounted sein muss: die SSD führt diesen Test selbstständig durch. Die Implementierung und Tiefe des Selbsttests ist dem jeweiligen Hersteller überlassen.

Eine weitere Neuerung von NVMe 1.3 ist der "Sanitize"-Löschbefehl. Dieser bereinigt nicht nur die vom Nutzer beschreibbaren Flash-Bereiche der SSD, sondern auch den Cache und den Speicher des Controllers. Er sorgt so für mehr Datensicherheit.

Neuer Windows-Treiber für 970 EVO

Die Samsung 970 EVO kommt mit dem NVMe-Treiber 3.0 von Samsung. Dieser soll die generelle Leistung der hauseigenen NVMe-SSDs gegenüber dem Systemtreiber verbessern. Mit diesem neuem NVMe-Treiber ist es zudem möglich, die 970 EVO auch unter Windows 7 ohne Einschränkungen zu nutzen. Nur mit dem neuen Treiber unterstützt Windows 7 von Haus die neuen NVMe-SSDs vollständig.

Die Samsung 970 EVO ist bereits im Handel erhältlich.