Marcus Adä

Exclusive Networks Deutschland unter neuer Führung

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Seit dem 1. März 2021 agiert Marcus Adä als neuer Geschäftsführer und Regional Manager DACH bei Exclusive Networks Deutschland.
Marcus Adä, Geschäftsführer Deutschland und Regional Manager DACH bei Exclusive Networks: "Das hier ist eine hoch spannende Aufgabe für mich!"
Marcus Adä, Geschäftsführer Deutschland und Regional Manager DACH bei Exclusive Networks: "Das hier ist eine hoch spannende Aufgabe für mich!"
Foto: IDG

Vier Monate lang blieb die Stelle des Deutschland-Chefs bei dem paneuropäischen Value Added Distributor (VAD) Exclusive Networks unbesetzt, nachdem Florian Zink - nicht ganz überraschend - im November 2020 das Unternehmen verlassen hat.

Nun steht sein Nachfolger fest - es ist ein Urgestein der Distributionsbranche - Marcus Adä. Am 1. März 2021 übernahm er die Stelle des Geschäftsführers und Regional Managers DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei Exclusive Networks Deutschland von Kris Van Den Bergh, der diese Aufgabe interimsweise wahrnahm.

Mit Marcus Adä gelang dem VAD ein echter Fang: Der Manager hat über 22 Jahre auf Führungspositionen in der Distribution gearbeitet und dabei die Verantwortung für Jahresumsätze jenseits der Vier-Milliarden-Euro-Marke getragen.

Seine Karriere in der Distribution startete Adä 1996 als Business Unit Manager bei Azlan, schon fünf Jahre später wurde er Zentraleuropachef bei dem VAD. Nach Azlans Übernahme durch Tech Data 2003 blieb Adä bei dem Broadliner, bei der er dann rasch zum Managing Director Germany aufstieg.

Ende 2006 wechselte der bekennende FC Bayern-Fan zu Ingram Micro, war dort zuerst Vertriebsleiter und ab Mitte 2013 als Managing Director für die DACH-Region und Ungarn zuständig. 2016 heuerte Adä bei Avnet an, und als der VAD 2018 komplett durch Tech Data übernommen wurde, wollte er dort nicht mehr hin und bekam die Position des Mittel- und Osteuropa-Chefs bei Arrow ECS angeboten. Diese Offerte nahm er dankbar an und blieb dort ein Jahr.

Die Berufslaufbahn von Marcus Adä begann - wie bei so vielen - 1996 bei Bull und es sollte nicht seine letzte Stelle bei einem Hersteller sein: Fast das gesamte Jahr 2006 leitete er die Geschicke von Maxdata - als Managing Director Germany.

Marcus Adä hat einen MBA-Abschluss mit dem Schwerpunkt Marketing. Er lebt in Grünwald im südlichen Landkreis München.

Adä möchte Exclusive Networks zur Nummer 1 machen

An die neue Herausforderung bei Exclusive Networks geht der 55jährige mit großer Freude heran: "Es wartet hier eine hoch spannende Aufgabe auf mich, weist doch das Marktsegment Cybersecurity, das Exclusive mit seinen fokussierten Distributionslösungen und Dienstleistungen weltweit mitgestaltet, das größte Wachstumspotenzial im gesamten IT-Markt auf. Ich habe mir als Ziel gesetzt, dieses Wachstum weiter zu forcieren und im Security-Markt die Nummer 1 zu werden", so der frischgebackene Deutschland-Chef bei dem VAD.

Sein Chef und Senior Vice President EMEA bei Exclusive Networks, Gerald Allison, ist hoch zufrieden über die Zusage des Top-Managers: "Mit ihm haben wir einen Geschäftsführer für die Region DACH gefunden, der die dafür nötigen Fähigkeiten bereits vielfach unter Beweis gestellt hat. Er bringt die Expertise mit, unser Business mit unserem marktführenden Portfolio im Cybersecurity- und Cloud-Bereich weiterzuentwickeln und auszubauen. Unter Marcus' Leitung werden wir weiterhin der führende Distributor auf dem Trusted Digital Infrastructure Markt sein," so der Europa-Chef bei dem VAD.

Gerard Allison, Senior Vice President EMEA bei Exclusive Networks: "Unter Marcus‘ Leitung werden wir weiterhin der führende Distributor auf dem Trusted Digital Infrastructure Markt sein."
Gerard Allison, Senior Vice President EMEA bei Exclusive Networks: "Unter Marcus‘ Leitung werden wir weiterhin der führende Distributor auf dem Trusted Digital Infrastructure Markt sein."
Foto: Juniper
Zur Startseite