Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Die Hintergründe im Interview

Exclusive Networks gibt die Marke BigTec auf

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
"BigTec" war vier Jahre lang die Abteilung für Cloud und Rechenzentren von Exclusive Networks. Jetzt hat der VAD die Marke aufgegeben. ChannelPartner hat nach den Gründen und den Auswirkungen gefragt.

"Mit der BigTec-Division fasst der erfolgreiche Super Value Add Distributor Lösungen für Datacenter auf Basis von zukunftsträchtigen Technologien wie Virtualisierung, Cloud Computing und Software-Defined Networking (SDN) zusammen. Die BigTec Division eröffnet somit den Resellern von Exclusive Networks Deutschland die Möglichkeit, von der Modernisierung der Rechenzentren zu profitieren, die in den meisten Unternehmen in Deutschland ansteht", hieß es von Exclusive Networks in einer Pressemitteilung 2015. Heute, vier Jahre später, ist BigTec Geschichte.

In einer eher unauffälligen Mitteilung von CEO Olivier Breittmayer, in der die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens beschworen wird, hat der VAD Ende April 2019 angekündigt, den Markennamen BigTec nicht mehr zu verwenden. Reseller, die die Website www.bigtec.com/de aufrufen, sehen seitdem eine kurze Erklärung zur Umstellung und werden auf die Homepage von Exclusive Networks umgeleitet. ChannelPartner hat bei Steffen Brieger, Sales Director Germany bei Exclusive Networks, nach den Gründen für den Schritt, der praktischen Umsetzung und den Folgen nachgefragt.

"Im ersten Quartal 2019 haben wir in Deutschland mehr als eine Verdopplung der Umsätze mit den früher bei BigTec und nun bei Exclusive Networks Cloud vertriebenen Herstellern gesehen", erklärt Steffen Brieger, Sales Director Germany bei Exclusive Networks.
"Im ersten Quartal 2019 haben wir in Deutschland mehr als eine Verdopplung der Umsätze mit den früher bei BigTec und nun bei Exclusive Networks Cloud vertriebenen Herstellern gesehen", erklärt Steffen Brieger, Sales Director Germany bei Exclusive Networks.
Foto: Exclusive Networks

ChannelPartner: In der Ankündigung Ihres CEO Olivier Breittmayer heißt es, mit Wirkung vom 30. April 2019 wurden "einige" Marken eingestellt. Welche außer BigTec sind das noch?

Steffen Brieger: Exclusive Networks hat beschlossen, die bestehende Markenstruktur zu vereinfachen und zu fokussieren. Anstatt separate Markenidentitäten für Exclusive Group, Exclusive Networks, BigTec, Exclusive Capital, Passport (Anmerkung der Red.: Support, Training, Logistik-, Consulting und Professional-Services) und ITEC (Anmerkung der Red.: das aus der 2014 erfolgten Übernahme des Managed Service Providers ITEC hervorgegangene Angebot) zu haben, wird es künftig eine einzige Marke geben: Exclusive Networks.

Exclusive Networks ist unser erster und ursprünglicher Name. "Exclusive" ist das Ergebnis der Vision unseres Gründers und CEOs, Olivier Breittmayer, und des Werts der Exclusivität im Vertrieb. "Networks" drückt sowohl die Vernetzung der Technologielandschaft - von der Cloud bis zu den Endpunkten und alles dazwischen - als auch unsere Channel-Kompetenz bei der Bereitstellung von Lösungen, Services und Projektbegleitung mit überzeugenden Mehrwerten aus.

Lesetipp: Martin Twickler verlässt Exclusive Networks

ChannelPartner: Die Einführung der Marke BigTec wurde auch mit dem angestrebten raschen Wachstum in einem neuen Bereich begründet. Heißt, dass sie nun nicht mehr benötigt wird, im Umkehrschluss auch, dass die Phase des raschen Wachstums vorüber ist?

Steffen Brieger: In ähnlicher Weise waren wir mit Exclusive Capital einer der ersten VADs, die unseren Partnern Finanzierungsdienste angeboten haben, um unseren Kunden den operativen Betrieb von Technologien zu wiederkehrenden, niedrigen und voll bilanzierbaren Kosten - im Gegensatz zu hohen Investitionen - zu erleichtern.

Mit Passport und ITEC haben wir unser Serviceangebot zu einem der stärksten in der Branche entwickelt. Unser Dienstleistungsportfolio wächst weiter und ist ein wesentlicher Bestandteil unserer weiterhin gültigen Wachstumsstrategie in den kommenden Jahren. Auch aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, alle unsere unterschiedlichen Brands in einem Kernangebot unter Exclusive Networks zu kombinieren.

Lesetipp: Exclusive Group kooperiert mit Schulungsanbieter

ChannelPartner: Wurden im Zuge der Neuaufstellung Verträge mit Herstellern beendet?

Steffen Brieger: Nein, für die Hersteller ändert sich nichts. Viele haben diesen Schritt begrüßt, da es ihre eigene Positionierung unterstützt und sie die Synergien erkennen, die sich aus dem einheitlichen Auftritt aller Bereiche ergeben.

ChannelPartner: Wurden im Zuge der Neuaufstellung alle Mitarbeiter mitgenommen? Welche neuen Aufgaben haben die bisher für Big Tec verantwortlichen Personen übernommen?

Steffen Brieger: Wir haben immer noch all diese Leute und schätzen ihre Fachkenntnisse und Fähigkeiten. Sie können weiterhin mit denselben Teams und Strukturen arbeiten, nur ohne die unterschiedlichen Namensschilder. Exclusive Networks Global Services sind die Menschen, die unseren wertsteigernden Dienstleistungen entwerfen und bereitstellen - angefangen beim technischen Support vor und nach dem Verkauf bis hin zu Leasing, Schulungen, professionellen Dienstleistungen und globalem Projektmanagement. Die Exclusive Networks Cybersecurity-Abteilung bilden die Personen, die sich auf Cybersecurity-Lösungen und -Herausforderungen konzentrieren. In der Exclusive Networks Cloud-Gruppe agieren die Vorreiter der Cloud-Transformation.

Wir haben alle Qualifikationen, um beide Welten zu bedienen und zusammenzuführen. Dies spiegelt auch unser Lieferantenportfolio wider, in dem viele Spezialisten vertreten sind, aber auch viele, die sich zunehmend auf beide Bereiche des Spektrums verlagern. All das unterstreicht die untrennbare Verbindung zwischen Cybersicherheit und Cloud und bestätigt unsere Strategie der Zusammenführung aller Bereiche.

Lesetipp: Florian Zink ist neuer Chef bei Exclusive Networks

Die Marke BigTec ist bei Exclusive Networks Geschichte. Laut Unternehmen hat sie ihre Aufgabe als "Inkubator für hyperkonvergente, software-gesteurte und cloud-basierte Infrastrukturen" erfüllt.
Die Marke BigTec ist bei Exclusive Networks Geschichte. Laut Unternehmen hat sie ihre Aufgabe als "Inkubator für hyperkonvergente, software-gesteurte und cloud-basierte Infrastrukturen" erfüllt.

ChannelPartner: In den vergangenen vier Jahren wurde immerhin ein erheblicher Aufwand getrieben, um den Namen und die Idee hinter BigTec - die Kombination aus Technologien wie Virtualisierung, Cloud Computing und Software-Defined Networking - als feste Größe im Markt zu etablieren. Ist daher die Aufgabe der Marke BigTec nicht auch ein Eingeständnis, dass vielleicht die Umsatzzahlen stimmen, aber zumindest die Etablierung einer neuen Marke nicht gelungen ist?

Steffen Brieger: Nein - im Gegenteil! Vor fünf Jahren sahen wir, dass sich die Welt hin zu hyperkonvergenten, Software-gesteuerten und Cloud-basierten Infrastrukturen wandelt. Deshalb haben wir BigTec als Inkubator für diese Technologien eingerichtet. Dies war wohl der kühnste Schachzug in unserer Geschichte; Aufbau eines Paralleldistributors in einem neuen Technologiebereich und dessen Ausbreitung innerhalb von nur zwei Jahren von einem Land (Großbritannien) zu einem globalen Unternehmen.

Das ist ein großer Erfolg, der uns jetzt nicht nur dabei hilft, unser Angebot und unser Portfolio rund um diese disruptiven Technologien herum weiter auszubauen und zwei Welten zusammenzuführen die untrennbar zusammengehören - Cloud und Security, sondern auch hilft, Umsatz und Marktanteile weiter auszubauen. Es war auch eine unbezahlbare Lernerfahrung, die wir nun in unser globales Geschäft und unserer weitere Wachstumsstrategie einfließen lassen können.

Der Erfolg von BigTec hat uns eine enorme Glaubwürdigkeit in unsere Expertise in Bezug auf Cloud-Lösungen verliehen und ist ein entscheidendes Element für unsere Marktpositionierung. Cloud und Cybersicherheit sind untrennbar miteinander verbunden und Exclusive Networks ist der Spezial-VAD für Cloud und Cybersecurity. Andere VADs geben vor, dies zu verstehen oder heften es an ihr Kerngeschäft an. Wir zeichnen uns dadurch aus, dass wir diese Reise wirklich gelebt und dadurch unseren Platz als globale Instanz erlangt haben.