Yukatrack

Fahrzeuge orten mit Yukatel

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Der TK-Distributor Yukatel bringt unter der Eigenmarke Yukatrack ein GPS-Ortungssystem auf den Markt, das sich insbesondere an kleine Unternehmen oder Privatkunden richtet. Das System wird per OBD2 im Auto angeschlossen.

GPS-Ortung für Fahrzeuge ist beim Flottenmanagement längst Standard. Der TK-Distributor Yukatel ist bereits seit zehn Jahren in diesem Segment mit der Lösung Routecontrol aktiv. Doch der Bedarf nach kompakten und leicht administrierbaren GPS-Ortungssystemen wächst auch bei kleineren Unternehmen und Privatkunden.

Mit dem GPS-Ortungssystem Yukatrack will der TK-Grossist Yukatel kleiner Unternehmen und Privatkunden ansprechen.
Mit dem GPS-Ortungssystem Yukatrack will der TK-Grossist Yukatel kleiner Unternehmen und Privatkunden ansprechen.
Foto: Yukatel

Mit seinem neuen Telematik-Produkt Yukatrack will Yukatel diesen Markt erschließen. Gerade bei Endkunden steht besonders die Ortung des wertvollen Fahrzeugs bei Diebstahl im Vordergrund. Die kompakte GPS-Ortungsbox wird an die OBD2-Schnittstelle des Fahrzeugs gesteckt. So kann ständig der Standort über Mobilfunkt übermittelt werden. Sollte die Ortungsbox abgezogen oder entfernt werden, erhält der Nutzer eine Benachrichtigung. Durch den integrierten Akku bleibt die Ortung trotzdem aktiviert, sodass zumindest der Standort der Box festgestellt werden kann.

Inklusive SIM-Karte mit Datenflat

Zum Lieferumfang gehört die Yukatrack Smartphone App. Sie dient als mobil Kommandozentrale, über die alle Bewegungsdaten visualisiert werden. Darüber hinaus bietet die App neben der reinen GPS-Ortung viele weitere Funktionen wie Geschwindigkeitskontrolle, Streckenauswertung mit grafischer Darstellung oder Geofence und Bereichsüberwachung mit Alarmmeldungen. Die Smartphone App kann im Google Play Store und Apple App Store kostenlos heruntergeladen werden.

Zudem legt Yukatel noch die passende SIM-Karte mit einer europaweiten Datenflatrate dazu. Die SIM-Karte ist bereits in der GPS-Ortungsbox verbaut und kann volle zwölf Monate genutzt werden. Danach lässt sich der Datentarif jeweils um ein weiters Jahr verlängern. Nach dem Kauf lädt der Nutzer als erstes die Yukatrack-App herunter. Dann registriert der Nutzer die erworbene GPS-Ortungsbox in der App. Für die Registrierung benötigt er nur seine E-Mail-Adresse, die IMEI- und Seriennummer, die sich auf der GPS-Ortungsbox befindet. Nach Verifizierung der Daten muss die GPS-Ortungsbox nur noch in den OBD2 Steckplatz gesteckt werden.

Den UVP für das Yukatrack-OBD2-Komplettset gibt Yukatel mit 149 Euro an. Zum Verkaufsstart hat Yukatel eine Sonderaktion mit einem Verkaufspreis von 119 Euro aufgelegt. Die Aktion endet am 15.08.2021. Handelspartner erhalten laut Yukatel günstigen Einkaufskonditionen, Volumenrabatte, gute Margen und diverse verkaufsfördernde Marketingmaterialien sowie persönliche Einweisungen und Schulungen durch die GPS-Telematik-Experten des Distributors.

Lesen Sie auch:

IoT-Lösung zum Asset Tracking: Mit Also wissen wo der Bagger steht

Smartphones komfortabel bestellen: Yukatel renoviert Onlineshop für Händler

Channel Excellence Awards 2021: Die besten TK-Distributoren

Zur Startseite