Windows 11

Fan zeigt Microsoft, was sich ändern muss

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Windows 10 ist schick, aber es geht noch schöner und besser. Das zeigt ein Youtube-Video eines Windows-Fans.

Die Oberfläche von Windows 10 könnte eine Generalüberholung vertragen - der Meinung sind viele Windows-Anwender und auch der Youtuber "the Hacker 34", der sich auf seinem Youtube-Kanal auf die Erstellung von Tech-Konzepten spezialisiert hat. In seinem jüngsten Video präsentiert er seinen Vorschlag für eine neue Oberfläche für Windows 11. Das Video ist durchaus sehenswert, denn "the Hacker 34" macht viele Design-Vorschläge, die Windows-Nutzern gefallen dürften. "The best Windows ever", so das Motto des Videos.

Einziges Problem: Ein Windows 11 soll es laut Angaben von Microsoft eigentlich gar nicht geben, denn Windows 10 soll die letzte Windows-Version sein. Allerdings spendiert Microsoft Windows 10 regelmäßig Updates und mit einem solchen Update könnte durchaus auch mal die Oberfläche im größeren Stil verändert und modernisiert werden. Der Vorschlag von "the Hacker 34" finden Sie unter diesem Link.

Komplett neu gestaltet hat er beispielsweise das Start-Menü und das Action Center. Die Kacheln und Einträge im Start-Menü werden deutlich übersichtlicher aufgelistet und das Action-Center nimmt deutlich weniger Platz im rechten Display-Bereich ein, sobald man es mit einem Klick auf den entsprechenden Button in der Systray aufruft.

Lesen Sie auch: So viel verdienen Mitarbeiter bei Microsoft

Screen Usage im Windows 11 Konzept von the Hacker 34
Screen Usage im Windows 11 Konzept von the Hacker 34
Foto: Youtube / the Hacker 34

Ebenfalls neu gestaltet wurde der Datei-Explorer, der die Inhalte nicht nur schicker und kompakter anzeigt, sondern auch eine Tab-Unterstützung spendiert bekommt. Tabs im Datei-Explorer gehören mit zu den am häufigsten gewünschten Neuerungen der Windows-10-Nutzer. Der Designer schlägt aber auch komplett neue Funktionen vor: etwa einen neuen Bereich in den Einstellungen, in denen die Nutzer die Nutzungszeit des Rechners überblicken können. Ähnlich wie bei Apple-Systemen können dann auch Windows-Nutzer direkt auf einem Blick sehen, wie lange sie täglich den Rechner genutzt haben und mit welcher Tätigkeit (Produktivität, Unterhaltung oder Kreativität) sie die Zeit verbracht haben.

Auch beim Dark Mode gibt es Vorschläge für Änderungen: So soll sich bei Aktivierung des Dark Mode auch das vom Nutzer ausgewählte Desktop-Wallpaper automatisch verdunkeln. Über alle Elemente der Oberfläche schlägt der Designer die Nutzung des Fluent-Designs vor. Schicke, flotte Animationen sollen beim Arbeiten am Windows-Rechner auch für einen optischen Spaß sorgen, ohne natürlich auf Kosten der Leistung zu gehen.

Für Nostalgiker gibt es ebenfalls einen Verbesserungsvorschlag: Per Mausklick kann ein Windows-XP-Theme eingeschaltet werden, bei dem die Windows-11-Oberfläche im Design von Windows XP dargestellt wird.

Zur Startseite