Fantastic Corp.

05.09.1997
STUTTGART: Das gerade mal gut ein Jahr alte Unternehmen Fantastic, mit Sitz im schweizerischen Baar, kooperiert mit der European Satellite Multimedia Services SA (ESM). Dabei geht es um die Vermarktung von satellitengestützen Dienstleistungen für PCs. Gemeinsames Ziel soll es laut Fantastic-Chef Peter Ohnemus sein, Unternehmen und Content Providern die Übertragung von Daten über den Erdtrabanten Astra oder auch Koaxialkabel zu ermöglichen. Damit seien gegenüber den konventionellen Telefonleitungen wesentlich höhere Übertragungsraten möglich. So soll es beispielsweise dann möglich sein, datenintensive Intranet-Inhalte von Firmen wie Produktkataloge in Echtzeit abzugleichen. Anläßlich der Demonstration der dafür notwendigen Software während des Deutschen Multimedia Kongresses in Stuttgart gab Ohnemus bekannt, daß die ersten Unternehmens-Services noch im letzten Quartal diesen Jahres angeboten werden sollen.Fantastic hat bereits Abkommen mit den Anbietern von Informationsdiensten Reuters, SegaSoft, Conde Nast und Ziff Davis geschlossen. Deren Nachrichten werden ebenfalls in das Astra-Satelliten-System eingespeist. Hinter ESM stecken als Shareholder die Societé Europeene des Satellittes, Hugh Networks Systems und die Deutsche Telekom. (cm)

STUTTGART: Das gerade mal gut ein Jahr alte Unternehmen Fantastic, mit Sitz im schweizerischen Baar, kooperiert mit der European Satellite Multimedia Services SA (ESM). Dabei geht es um die Vermarktung von satellitengestützen Dienstleistungen für PCs. Gemeinsames Ziel soll es laut Fantastic-Chef Peter Ohnemus sein, Unternehmen und Content Providern die Übertragung von Daten über den Erdtrabanten Astra oder auch Koaxialkabel zu ermöglichen. Damit seien gegenüber den konventionellen Telefonleitungen wesentlich höhere Übertragungsraten möglich. So soll es beispielsweise dann möglich sein, datenintensive Intranet-Inhalte von Firmen wie Produktkataloge in Echtzeit abzugleichen. Anläßlich der Demonstration der dafür notwendigen Software während des Deutschen Multimedia Kongresses in Stuttgart gab Ohnemus bekannt, daß die ersten Unternehmens-Services noch im letzten Quartal diesen Jahres angeboten werden sollen.Fantastic hat bereits Abkommen mit den Anbietern von Informationsdiensten Reuters, SegaSoft, Conde Nast und Ziff Davis geschlossen. Deren Nachrichten werden ebenfalls in das Astra-Satelliten-System eingespeist. Hinter ESM stecken als Shareholder die Societé Europeene des Satellittes, Hugh Networks Systems und die Deutsche Telekom. (cm)