Auch drei neue, regionale Ansprechpartner

Fortinet hat Channel-Team deutlich vergrößert

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Insgesamt besteht das Fachhandels-Team von Fortinet nun aus 15 Personen. Neu sind auch Positionen als Channel Manager für Distribution, SMB und Regional Partner sowie im Cloud Business Development.

Fortinet hat sein deutsches Channel-Team vergrößert und neu aufgestellt. Ziel ist es, den zunehmenden IT-Sicherheitsbedarf in kleinen und mittelgroßen Unternehmen mit Hilfe des Fachhandels besser abzudecken. Dazu stehen Fachhändler unter anderem neue regionale Ansprechpartner zur Verfügung. Insgesamt besteht das Team nun aus 15 Personen.

Das Unternehmen setzt damit Anfang des Jahres von Christian Vogt in seiner damals neuen Funktion als Vice President für die DACH Region gemachte Ankündigungen um, in den Mitarbeiterausbau und die Unternehmensstrukturen zu investieren, um damit das KMU-Geschäft und den Channel weiter auszubauen. Demselben Ziel dient das neu eingeführte "Fortinet Engage Partnerprogramm".

»

Sichererer Fernzugriff

Fernzugriffe auf das Firmennetz bereiten Anwendern und Administratoren viele Probleme, instabile VPNs und vergessene Passwörter lassen sie oft verzweifeln, doch das muss nicht sein! Im ChannelPartner- Webcast am 15. Juli um 11:00 Uhr zeigen wir zusammen mit Arrow und RSA, wie Reseller die VPN-Probleme ihrer Kunden einfach lösen können.

Sicherer Fernzugriff

Hier anmelden

Ganz neu geschaffen wurde auch die Position des Channel Manager für Distribution, SMB und Regional Partner in Deutschland. Sie wurde mit Tom Nemitz besetzt. Er ist durch frühere Tätigkeiten als Produktmanager bei Dr. Solomon's, McAfee und Wick Hill mit der Etablierung von IT-Security-Hersteller im deutschen Channel vertraut. Nemitz ist bereits seit Januar 2013 Teil des Fortinet Channel-Teams und übernimmt nun lediglich neue Aufgaben. Er engagiert sich zusätzlich bei der Akquise und Ausbildung neuer Reseller.

Felix Zimmerbeutel, Sascha Kreft und Marco Iaconiello

Mit Felix Zimmerbeutel (Region Nord-Nord/Ost), Sascha Kreft (Nordeutschland), Marco Iaconiello (Süddeutschland) hat Fortinet zudem drei regionale Channel-Manager installiert. Zimmerbeutel kennt den Systemhausalltag aus insgesamt 15 Jahren bei Firmen wie Computacenter, Fritz & Macziol und Cancom. Er war zuletzt beim Hamburger IT-Dienstleister Medocino.

Sascha Kreft war zuletzt über fünf Jahre beim Distributor Nuvias, zuletzt als Senior Key Account Manager. Auch er kennt also die Bedürfnisse der Fachhändler sehr gut.

Mit Sitz in München betreut Marco Iaconiello als SMB und Channel Manager Süd, die süddeutschen Fortinet-Partnern. Er bringt dafür Erfahrungen im Vertrieb auf Herstellerseite (bei Symantec), in der Distribution (bei Arrow ECS) und auch Einblicke in viele Endkundenprojekte mit, die er in seiner Zeit als Security-Spezialist bei der TÜV Süd Sec-IT realisiert hat.

Mit Bettina Tornow, die bereits im Dezember 2019 Teil des Fortinet-Channel-Team wurde, hat das Unternehmen zudem eine zusätzliche Kraft als Cloud Business Development Manager mit thematischem Fokus gewonnen. Sie kann auf Erfahrungen im IT-Channel bei RSA und Check Point Software zurückblicken.

"Der Channel ist unsere Tür zum Markt. Wir wickeln zu hundert Prozent unsere Projekte über Partner ab und setzen dabei seit Jahren auf eine sehr stabile Betreuung, wofür wir stets Dank und Respekt des Channels erhalten. Mit der neuen Struktur und Erweiterung unseres Channel-Teams schärfen wir den regionalen Fokus, um unsere KMU-Lösungen im Fachhandel ganz oben zu positionieren. Damit unterstreichen wir, wie wichtig dieses Marktsegment für uns ist", erklärt Tommy Grosche, Senior Director Channel Germany bei Fortinet.

»

Cyber-Resilienz - diskutieren Sie mit!

Cyber-Resilienz-Workshop am 9. Juli 2020

Sie sind als Systemhaus im Bereich IT-Security tätig? Sie sind regelmäßig auf der Suche nach neuen, interessanten Technologien und Ansatzpunkten für Ihren Vertrieb? Dann diskutieren Sie mit Mimecast und RSA Security  über Cyber Resilienz - am 9. Juli von 10 bis 12 Uhr.

Hier anmelden!

Zur Startseite