Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Tarif-App „Freenet Funk“

Freenet bringt digitalen Mobilfunktarif auf den Markt



Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Mit „Freenet Funk“ hat der Mobilfunkkonzern den nach eigenen Angaben ersten rein digitalen Handytarif auf den Markt gebracht. „Funk“ ist app-basiert und täglich künd- und pausierbar.
"Freenet Funk" will anders sein als gewöhnliche Mobilfunktarife
"Freenet Funk" will anders sein als gewöhnliche Mobilfunktarife
Foto: Freenet

Ab sofort ist mit "Freenet Funk" der laut dem Mobilfunkkonzern "deutschlandweit erste rein app-gesteuerte Mobilfunktarif" verfügbar. "Funk" soll dem Nutzer die Kontrolle über sein mobiles Leben geben - ohne feste Laufzeit, ohne Wartezeit, ohne Telefonhotline, ohne Schlangestehen im Ladengeschäft. Mit täglicher Vertragsanpassung über eine App je nach Bedarf. Die Kunden können auch tageweise pausieren, ohne dass in dieser Zeit Kosten anfallen. Der Nutzer lädt sich im App- oder Play-Store einfach die Freenet-Funk-App herunter. Dann entscheidet er ganz allein, welche der beiden Tarifalternativen er zu welchem Zeitpunkt buchen will. Die Kosten für den Vertrag werden bequem via PayPal aus der App heraus abgerechnet.

"Wir sind uns sicher: Freenet Funk wird der neue Maßstab in Sachen Kundenfreundlichkeit und Digitalisierung im deutschen Mobilfunkmarkt", erklärt Rickmann von Platen, CCO der Freenet AG Felix Bommer, verantwortlicher Produktmanager bei der Freenet AG, ergänzt "Bei der Entwicklung von Freenet Funk sind wir völlig neue Wege gegangen: Unser Team hat radikal nur die Bedürfnisse der Nutzer in den Mittelpunkt gestellt. Herausgekommen ist ein revolutionär neuer, volldigitaler Tarif, in dem alles via App gesteuert wird - bis hin zur Bezahlung per PayPal. Das gab es bisher noch nie."

Junge Nutzer im Mittelpunkt

Der Kundenservice lässt sich bei "Freenet Funk" ebenfalls aus der App heraus via WhatsApp kontaktieren. Auch alle weiteren essenziellen Vertragsfunktionen wie das Hinterlegen der Kundendaten, die SIM-Kartenbestellung, Aktivierung oder Sperrung der SIM, die Wahl der individuellen Mobilfunknummer und Rufnummernmitnahme sind mit der App möglich. Nach erfolgter Registrierung und Auswahl des individuell passenden Tarifs wird dem Kunden über den Partner Liefery die Freenet Funk SIM-Karte,­ teils sogar noch am gleichen Tag, zugestellt. Die App ist mit ihrem neonfarbenen, futuristischen Design und ihrem kundenzentrierten Aufbau ganz auf die junge Generation zugeschnitten und selbsterklärend.

Zur Wahl stehen die zwei Tarife "Freenet Funk unlimited" und "Freenet Funk 1GB", die sich bei Preis und ungedrosseltem Inklusivvolumen der mobilen Internet-Flat unterscheiden. Die Unlimited-Flat kostet 0,99 Euro/Tag, die 1 GB-Flat nur 0,69 Euro/Tag. Beide enthalten Flats für Telefonie und SMS und sind täglich künd- oder pausierbar. Ein Tarifwechsel innerhalb "Funk" ist ebenfalls täglich via App möglich. Der Kunde surft bei "Freenet Funk" per LTE mit einer Bandbreite von maximal 225 MBit/s. Anschlusskosten fallen nicht an. Da die Kunden ihren Vertrag täglich optimieren und anpassen können, gilt bei "Freenet Funk" die Selbstverpflichtung, all seinen Kunden kontinuierlich das jeweils preislich wie inhaltlich beste Produkt anzubieten.