Sprachrohr der Channel-Partner

Fujitsu-Partnerbeirat wird zum Circle of Experts

Update  15.11.2019
Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Der nun als „Circle of Experts“ bezeichnete Partnerbeirat wurde zudem personell neu besetzt. Ihm gehören insgesamt zwölf Vertreter von Unternehmen an, die Fujitsu Select Expert Partner sind.
"Wir haben eine sehr gute Mischung an Partnern gewinnen können, die mit uns über alle Umsatzklassen und Geschäftsmodelle hinweg die Bedürfnisse der Partner im Markt widerspiegeln. Ich freue mich über viele konstruktive Meetings mit zahlreichen spannenden Diskussionen", erklärt Santosh Wadwa, Head of CCD und Channel Sales CE bei Fujitsu.
"Wir haben eine sehr gute Mischung an Partnern gewinnen können, die mit uns über alle Umsatzklassen und Geschäftsmodelle hinweg die Bedürfnisse der Partner im Markt widerspiegeln. Ich freue mich über viele konstruktive Meetings mit zahlreichen spannenden Diskussionen", erklärt Santosh Wadwa, Head of CCD und Channel Sales CE bei Fujitsu.
Foto: Fujitsu

Bei Fujitsu löst ein zwölfköpfiger "Circle of Experts" den bisherigen Partnerbeirat ab. Das auch personell neu besetzte Gremium soll die Wahrnehmung der Interessen des Channels gegenüber dem Hersteller fortführen. Das hat Fujitsu zum Auftakt seiner Hausmesse "Forum" in München bekannt gegeben. Bei der Neustrukturierung habe man das Feedback der Partner an Fujitsu berücksichtigt. Das erste Treffen des Gremiums findet im Anschluss an das Fujitsu Forum am 7. und 8. November 2019 statt.

Der Circle of Experts setzt sich aus je zwei Vertretern von Fujitsu-Select-Expert-Partner aus den vier Vertriebsregionen in Deutschland, sowie je zwei Vertretern aus Österreich und der Schweiz zusammen. Es ist also kein von den Partnern gewähltes Gremium, sondern ein von Fujitsu besetztes. Bereits 2013 wurde der zuvor nur aus Vertretern deutscher Systemhäusern bestehende Partnerbeirat um jeweils zwei Vertreter aus Österreich und der Schweiz ergänzt und so zum Partnerbeirat DACH erweitert.

Auch interessant: Fujitsu möchte 700 neue Mitarbeiter einstellen

Aufgabe des "Circle of Experts" sei die Entwicklung neuer, gemeinsamer Geschäftsmodelle und die Weiterentwicklung des Fujitsu-Partnerprogramms. Damit ist die Zielsetzung dieselbe, wie beim bisherigen Partnerbeirat. Dazu können die Partner-Vertreter die von ihnen wahrgenommenen Trends und Veränderungen im Markt einbringen. Im Mittelpunkt der Tätigkeit stehe aber der branchenweite Wandel, "der integrierte Service- und Lösungsanbieter anstelle reiner Hersteller favorisiert", teilt Fujitsu mit. Auch diese Fragestellung wurde vom Partnerbeirat schon früher aufgegriffen und behandelt.

Dabei komme es vor allem auf die Fähigkeit zur partnerschaftlichen Kollaboration mit Akteuren aus vielen anderen Bereichen an. "Für Fujitsu und die Select Expert Channel-Partner bedeutet das: Die Hardware bleibt die Basis für eine nachhaltige Kundenbindung - und ebnet den Weg für ein erweitertes, zukunftsfähiges Dienstleistungsportfolio", so das Unternehmen.

Lesetipp: Neuer Channel-Chef bei Fujitsu - Santosh Wadwa folgt auf Louis Dreher

Update: Mitglieder des Partnerbeirats stehen fest

Auf dem Fujitsu Forum am 6. November 2019 in München konkretisierte Santosh Wadwa, Channel-Chef bei Fujitsu, die Beweggründe für den Relaunch des Partnerbeirats: "Der 'alte' Partnerbeirat vertrat sowohl ganz kleine als auch ganz große Systemhäuser. Im Laufe der Zeit merkten wir, dass deren Interessen immer weiter auseinander gingen und deren Strategien immer stärker divergierten. Die Kommunikation mit diesen unterschiedlichen Partnern gestaltete sich für uns immer schwieriger. Wir wollten das Ganze homogener gestalten und deshalb nimmt der 'Circle of Experts' vor allem die Interessen derjenigen unserer Partner wahr, die vorwiegend den Mittelstand bedienen." Deswegen gehören nur Vertreter der "Select Expert"-Partner dem 'Circle of Experts' an.

"Die ganz großen Systemhäuser, also unsere Infinity-Partner wie Bechtle oder Computacenter, werden von uns individuell betreut. Aber es wird auch gemeinsame Veranstaltungen für diese großen Systemhäuser geben, wir wollen auch zwischen ihnen den Erfahrungsaustausch fördern", fügte Wadwa hinzu.

Fujitsu Circle of Experts (v.l.n.r.): Maik Homscheid, Santosh Wadwa, Florian Heinemann, Robert Kreillechner (alle Fujitsu), Patrick Wyss (BWO Systems), Rene Fiehl (Controlnet), Martin Nussbaumer und Nicole Krebs (beide Fujitsu), Marc große Austing (große Austing), Dominik Düringer (EDV & Service), Andreas Pilgrim (CNS), Wolfgang Trenker (IT92), Frank Hampel (hamcos), Markus Stinner (Microcat), Tobias Franz (Systemhaus Cramer) und Timm Hoffmann (EDV-Compas),.
Fujitsu Circle of Experts (v.l.n.r.): Maik Homscheid, Santosh Wadwa, Florian Heinemann, Robert Kreillechner (alle Fujitsu), Patrick Wyss (BWO Systems), Rene Fiehl (Controlnet), Martin Nussbaumer und Nicole Krebs (beide Fujitsu), Marc große Austing (große Austing), Dominik Düringer (EDV & Service), Andreas Pilgrim (CNS), Wolfgang Trenker (IT92), Frank Hampel (hamcos), Markus Stinner (Microcat), Tobias Franz (Systemhaus Cramer) und Timm Hoffmann (EDV-Compas),.
Foto: Fujitsu

Außerdem verkündete Fujitsus Channel-Chef, dass er die Akquise von Neukunden belohnen möchte - im Client-Bereich mit einem Kick-back in Höhe von drei Prozent, und im Data-Center-Segment mit fünf Prozent. Als Neukunden gelten all diejenigen, die in den vergangenen drei Jahren kein Business mit Fujitsu gemacht haben. Diese Neukundenoffensive ist bereits Mitte Oktober 2019 gestartet, im Visier hat Wadwa vor allem Anwender von HP- und HPE-Equipment. Mit Lenovo ist Fujitsu bekanntlich über das FCCL-Joint-Venture seit zwei Jahren geschäftlich verbandelt (ChannelPartner berichtete).

Mittlerweile steht auch die Zusammensetzung des Fujitsu Circle of Experts fest: Zu den Mitgliedern des neuen Partnerbeirats gehöhren demnach: Patrick Wyss, BWO Systems AG; Rene Fiehl, Controlnet; Marc große Austing, große AUSTING GmbH; Dominik Düringer, EDV & Service GmbH; Andreas Pilgrim, CNS Computer Network Systemengineering GmbH; Wolfgang Trenker, IT92 IT Beratung und Vertrieb GmbH; Frank Hampel, hamcos IT Service GmbH; Markus Stinner, microCAT EDV-Vertriebs u. Software GmbH; Tobias Franz, Systemhaus Cramer GmbH; Timm Hoffmann, EDV-Compas GmbH & Co. KG; Michael Weissbach, Talus Informatik AG und Sascha Collin, NetPlans GmbH. Zum Sprecher des Partnerbeirats von Fujitsu wurde Frank Hampel (hamcos IT Service GmbH) für ein Jahr gewählt. (rw)

Zur Startseite