Fünf Monate nach dem Deutschlandstart

Galaxus macht Millionenumsätze



Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Fünf Monate nach dem Deutschlandstart macht der führende Schweizer Onlineshop Galaxus hierzulande bereits Monatsumsätze im Millionenbereich. Nun soll das Sortiment um Haushaltsgeräte erweitert werden.

Fünf Monate nach Lancierung des deutschen Onlineshops zieht Galaxus eine erste Bilanz: Trotz leisem Markteintritt mit einer BETA-Version erzielt der führende Online-Händler der Schweiz in Deutschland nach eigenen Angaben seit Januar einen monatlichen Umsatz in siebenstelliger Höhe. Steil nach oben zeigen demzufolge auch die Besucherzahlen: Pro Woche zieht der Webshop aktuell rund 100.000 Besucher an - das sind doppelt so viele wie noch Anfang des Jahres.

Für Aufmerksamkeit sollte zum Start ein qualitativ hochstehendes Produktportfolio rund um IT, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation sorgen. Dieses Sortiment ist seit November von 50.000 auf über 100.000 Artikel gewachsen. Ab sofort im Shop erhältlich sind nun die ersten 6.000 elektrischen Haushaltsgeräte. "In den nächsten Wochen und Monaten werden wir diese Produktkategorie stark ausbauen", sagt Galaxus.de-Geschäftsführer Frank Hasselmann. Im Verlauf des Jahres sollen zudem weitere Produktgattungen hinzukommen: "Wie in der Schweiz wollen wir in unserem Online-Warenhaus mittelfristig fast alles für fast jeden anbieten."

Logistikzentrum wird ausgebaut

Der von redaktionellen Inhalten und einer starken Community geprägte Webshop stößt laut Unternehmensangaben bei den deutschen Onlineshoppern auf viel Zuspruch. Für die Start-up-Crew am Hamburger Firmensitz ein gutes Omen: Die ersten 10.000 Kunden fanden ihren Weg zu Galaxus ohne nennenswerte Marketingaktivitäten. Und die Zahlen zeigen seither steil nach oben: "Unsere Kunden haben erkannt, dass Galaxus weit mehr ist als nur ein Webshop. Und sie empfehlen unsere Einkaufsplattform Freunden und Bekannten weiter", sagt Hasselmann. Zwar stecke das Unternehmen in vielerlei Hinsicht noch in den Kinderschuhen. "Doch Besucherzahlen, Neukunden und Verweildauer zeigen, dass das Erfolgskonzept aus der Schweiz auch beim deutschen Publikum auf Anklang stößt", so Hasselmann.

In den kommenden Wochen stehen bei Galaxus der Sortimentsausbau sowie die schrittweise Erweiterung des Krefelder Warenlagers im Fokus. Um den Ausbau der nordrhein-westfälischen Logistik-Drehscheibe zügig voranzutreiben und die pünktliche Abfertigung des steigenden Versandvolumens zu meistern, hat das Start-up seit Lancierung die Zahl der Logistikmitarbeiter verdoppelt. Und in hohem Tempo soll es weitergehen: Galaxus-Chef Hasselmann ist überzeugt, dass die Einkaufsplattform dank des kontinuierlichen Sortimentsausbaus neue Kundengruppen erreichen wird: "Wir präsentieren in unserem Onlineshop laufend neue Produkte, publizieren starke Geschichten und bieten ein länderübergreifendes Forum für Fachdiskussionen - ein Mehrwert, der neugierige Shopbesucher ansprechen wird."

Zur Startseite