Ganz in Blau: Viag Interkom auf der Cebit schon als O2

13.03.2002
Viag Interkom nimmt die Cebit zum Anlass, sich zum ersten Mal „einer breiten Masse" als O2 vorzustellen. „Für unsere Kunden und Partner wird sich nicht viel ändern", vespricht Rudolf Gröger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Viag Interkom. Die Tarife, Konditionen, Produkte sowie die bestehenden Verträge mit den Partnern bleiben bei O2 auch nach dem Namenswechsel bestehen. Aber: „Wir werden einen Teil der Werte von Viag sicherlich zu O2 mitnehmen", hofft Gröger.O2 ist mit zwei großen Themen auf der Messe: einmal mit Lösungen zum mobilen Internet und zum anderen mit Vorschlägen zum mobilen Büro. Das Messehighlight auf der Produktseite wird der „O2 xda" sein, ein Pocket PC, den Viag schon im Herbst angekündigt hatte. Endgültiger Erscheinungstermin soll nun endgültig im Mai sein. Parallel zum O2 xda wird O2 ein PDA-Portal anbieten, über das die Dienste von O2 leicht zu erreichen sein sollen. (gn)

Viag Interkom nimmt die Cebit zum Anlass, sich zum ersten Mal „einer breiten Masse" als O2 vorzustellen. „Für unsere Kunden und Partner wird sich nicht viel ändern", vespricht Rudolf Gröger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Viag Interkom. Die Tarife, Konditionen, Produkte sowie die bestehenden Verträge mit den Partnern bleiben bei O2 auch nach dem Namenswechsel bestehen. Aber: „Wir werden einen Teil der Werte von Viag sicherlich zu O2 mitnehmen", hofft Gröger.O2 ist mit zwei großen Themen auf der Messe: einmal mit Lösungen zum mobilen Internet und zum anderen mit Vorschlägen zum mobilen Büro. Das Messehighlight auf der Produktseite wird der „O2 xda" sein, ein Pocket PC, den Viag schon im Herbst angekündigt hatte. Endgültiger Erscheinungstermin soll nun endgültig im Mai sein. Parallel zum O2 xda wird O2 ein PDA-Portal anbieten, über das die Dienste von O2 leicht zu erreichen sein sollen. (gn)

Zur Startseite