Index der IT-Investitionen

Gedämpfter Optimismus im Mittelstand

22.11.2011
Hohe Nachfrage, aber bescheidene Erwartungen – sagt zumindest der IT-Mittelstandsindex.

Die mittelständischen Unternehmen in Deutschland konnten im Oktober die starke Wachstumsdynamik nicht halten. Auch die wirtschaftlichen Perspektiven haben sich deutlich eingetrübt. Die Nachfrage nach Informations- und Kommunikationstechnologie (IT/TK) zog dagegen spürbar an. Zu diesem Ergebnis kommt der von Fujitsu und techconsult monatlich erstellte IT-Mittelstandsindex, eine Befragung mittelständischer Betriebe bezüglich der Lage und Erwartungen von Umsatz und IT-/TK-Investitionen.

Grafik 1: IT Mittelstandsindex
Grafik 1: IT Mittelstandsindex

Bei den mittelständischen Unternehmen hat die Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung im Oktober im Vergleich zum Vormonat deutlich nachgelassen. Der Index der realisierten Umsätze sank um zehn auf 12 Punkte (siehe Grafik 1). Die Firmen mit gestiegenen Umsätzen sind nicht mehr so deutlich in der Mehrheit wie im Monat zuvor. Parallel wurden auch die wirtschaftlichen Erwartungen an die nächsten drei Monate heruntergeschraubt: Mit einem Minus von 19 Punkten auf jetzt 113 Punkten haben sich die Perspektiven deutlich eingetrübt.

Grafik 2: IT Mittelstandsindex Hardware
Grafik 2: IT Mittelstandsindex Hardware

Die Nachfrage nach Hardware zeigte sich im Oktober gegenüber September stabil. Der Index der realisierten Ausgaben konnte sein Niveau von 114 Punkte halten. Damit waren abermals die Unternehmen mit expansiven Ausgaben deutlich in der Überzahl (siehe Grafik 2).

Grafik 3: IT Mittelstandsindex Software
Grafik 3: IT Mittelstandsindex Software

Der Index der getätigten Ausgaben für Software stieg im Oktober gegenüber dem Vormonat um drei Punkte und erreichte einen Wert von 110 Punkten. Somit überwogen deutlicher die Unternehmen mit expansiven Investitionsabsichten als im Monat zuvor. (siehe Grafik 3).

Grafik 4: IT Mittelstandsindex IT- und TK-Dienstleistungen
Grafik 4: IT Mittelstandsindex IT- und TK-Dienstleistungen

Die Nachfrage nach IT- und TK-Dienstleistungen zog im Oktober gegenüber dem Vormonat wieder an. Der Indikator kletterte um zwei Punkte nach oben und liegt aktuell bei einem Stand von 110 Zählern (siehe Grafik 4). Aus Sicht der mittelständischen Unternehmen werden sich die Ausgabenabsichten in den kommenden drei Monaten weiterhin positiv entwickeln.

Mittelständische Unternehmen tragen über 40 Prozent zu den Ausgaben und Investitionen hinsichtlich Informations- und Telekommunikationstechnologie in Deutschland bei. (tö)