Genua setzt auf qualifizerte Partner

04.04.2005
Genua möchte seine Produkte auch extern vermarkten und verabschiedet hierzu ein dreistufiges Partnerprogramm.

Genua möchte seine Produkte auch extern vermarkten und verabschiedet hierzu ein dreistufiges Partnerprogramm.

Zum Produktportfolio des in Kirchheim bei München ansässigen Unternehmens gehören Firewalls, Intrusion-Detection-Systeme und VPN-Appliances. Zu seinen Kunden zählt der Hersteller unter anderen das Bundesministerium des Innern und den Deutschen Bundestag, die direkt betreut werden.

Seinen externen Vertriebshelfern bietet Genua in seinem Partnermodell drei unterschiedliche Kategorien an. Die Einteilung erfolgt dabei je nach Qualifizierung, Zertifizierung und Grad der Zusammenarbeit.

Die Einstiegsvariante ist der "Genugate" Vertriebspartner (GVP). Dieser hat die Aufgabe, kleinere Projekte im Sicherheitsbereich wie die Installation von einfachen Firewall-Lösungen umzusetzen. Dazu erhält der GVP eingeschränkte Vertriebsrechte für entsprechende Produkte, Support und Schulungen.