UCC- und Videokonferenz-Lösungen

GoTo-Produktsuite von LogMeIn erhältlich



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die US-Spezialisten für Fernzugriff aus Boston geben die Verfügbarkeit ihrer Software für Deutschland, Großbritannien und Irland bekannt.

Mit ihrer UCC-Lösung GoToConnect sowie dem Videokonferenz-Tool GoToRoom stellt sich die Logmein, Inc. dem Markt in Europa. Mit diesem Launch sind alle GoTo-Produkte - die einstige Citrix-Sparte wurde 2016 in einem 1,8 Mrd. US-Dollar-Deal verschmolzen - erhältlich und bestätigen somit die europäischen Wachstumspläne von Logmein.

Mark Strassman, SVP und GM für den Bereich UCC bei Logmein, will Unternehmen und Anwender bei ihren globalen Kommunikationsaufgaben unterstützen.
Mark Strassman, SVP und GM für den Bereich UCC bei Logmein, will Unternehmen und Anwender bei ihren globalen Kommunikationsaufgaben unterstützen.
Foto: Logmein

Mit GoToConnect erhalten Kunden leistungsstarke Audio-, Video- und Screensharing-Möglichkeiten in Kombination mit Cloud-basierter Telefonie in einer einzigen vollständig integrierten Lösung. Bei GoToRoom handelt es sich um eine einfache All-in-One-Lösung, die Meeting- und mittelgroße Konferenzräume mit genau der Hardware ausstattet, die für die Durchführung und Teilnahme an HQ-Videokonferenzen über GoToMeeting benötigt wird. Zeitaufwändiges Einrichten oder ständige IT-Interventionen würden entfallen, verspricht der Hersteller.

Unterstützt durch Dolby Voice-Lösung werden natürliche, realitätsnahe Besprechungen und Meetings realisiert. GoToRoom-Anwender nutzen eine Meeting-Plattform, welche die Audio-Qualität von Dolby Voice mit den Videofunktionen von Dolby kombiniert. Dabei spielen Standort oder Gerät keine Rolle, wirbt Logmein.

Weitere Expansion in Europa

Nur sechs Monate nachdem das Unternehmen seine UCC-Lösungssuite unter der Marke GoTo konsolidiert hat, sind neben den bereits zuvor etablierten Flaggschifflösungen GoToMeeting und GoToWebinar auch die neuen Produkte im Portfolio. Mit der Zusammenführung unter einer einzigen GoTo-Marke will Logmein seine Technologien verbinden, um die Bedürfnisse und Anforderungen der UCC-Kunden besser erfüllen zu können.

Das UCC-Angebot von Logmein unterstützt nach eigenen Angaben weltweit über 28 Millionen Benutzer pro Monat und fast 20 Milliarden Sprachminuten pro Jahr.
Das UCC-Angebot von Logmein unterstützt nach eigenen Angaben weltweit über 28 Millionen Benutzer pro Monat und fast 20 Milliarden Sprachminuten pro Jahr.
Foto: LogMeIn

„Die meisten unserer GoTo-Produkte sind bereits in über 190 Ländern erhältlich“, erklärt Mark Strassman, Senior Vice President und General Manager UCC bei Logmein. „Als wir uns mit einer möglichen internationalen Expansion beschäftigt haben, waren Deutschland, Großbritannien und Irland ein natürlicher nächster Schritt.“

„Wir sind bereits marktführend im Videokonferenzbereich in Westeuropa“, ergänzt Strassmann. „Hier haben wir mit Büros, Rechenzentren und Ingenieuren, die unsere Produkte entwickeln und unterstützen, eine starke Präsenz aufgebaut. Es war daher sinnvoll, unsere beiden neuesten Lösungen GoToConnect und GoToRoom in diesen Ländern anzubieten.“

Logmein ist auch weiterhin auf der Suche nach Channel Partnern für sein UCC-Portfolio. Potenzielle Partner können sich hier anmelden und weitere Informationen abrufen.

Lesen Sie auch: Logmein auf der it-sa