Fortinet Connector für Guardicore Centra

Guardicore und Fortinet versprechen mehr Sicherheit im Data Center



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die Kooperation von Fortinet und Guardicore soll in sich konsistente Sicherheitskontrollen im gesamten Rechenzentrum ermöglichen.
"IT-Sicherheitsabteilungen benötigen geeignete Kontrollmechanismen, um kritische IT-Assets zu schützen und Risiken zu vermeiden." Sharon Besser, VP Business Development, Guardicore
"IT-Sicherheitsabteilungen benötigen geeignete Kontrollmechanismen, um kritische IT-Assets zu schützen und Risiken zu vermeiden." Sharon Besser, VP Business Development, Guardicore
Foto: Guardicore

Das Zero-Trust-Modell gewinnt weiter an Fahrt. So sind jetzt Guardicore und Fortinet eine technologische Partnerschaft eingegangen, Dank der sich die Sicherheitsplattform Guardicore Centra und die Fabric-Connector-Technologie von Fortinet besser miteinander kombinieren lassen sollen. Die Kunden erhalten dadurch eine einheitliche und in sich konsistente IT-Sicherheitsebene für das gesamte Data Center. kündigten die Partner an.

Mehr Effizienz bei geringeren Kosten

So lässt sich damit nach ihren Angaben nicht mehr nur der Perimeter sichern. Der Richtlinien-basierte Firewall-Schutz soll sich zum Beispiel auch auf Server-Übertragungen innerhalb der eigenen IT-Infrastruktur erweitern lassen. Das dabei umgesetzte Zero-Trust-Modell soll hohe Kosten sowohl beim Personal als auch bei erforderlichen Tools senken.

Die vielschichtig gestaltete Enterprise-Sicherheitsstrategie verwehre Cyber-Kriminellen den Zugang zu IT-Umgebungen und erhöhe die Sicherheitseffizienz insgesamt, ist John Maddison, EVP Products und CMO bei Fortinet, überzeugt. Sharon Besser, SVP Business Development bei Guardicore, ergänzt, dass "IT-Sicherheitsabteilungen geeignete Kontrollmechanismen benötigen, um kritische IT-Assets schützen und Risiken vermeiden zu können".

Erschwerend komme hinzu, dass App- und DevOps-Verantwortliche Freiraum für neue Applikationen ohne Performance-Einbußen benötigten. Die Komplexität moderner Hybrid-Umgebungen sei eine große Herausforderung. Die Integration mit Fortinet ermögliche den IT-Sicherheitsteams automatisierte Sicherheitskontrollen und ein vereinfachtes IT-Sicherheitsmanagement.

Der Fortinet Connector für Guardicore Centra ist über den FortiManager 7.0.1 Universal Connector verfügbar.

Zur Startseite