Chief Product Officer

Hala Zeine neu bei Celonis

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Die Ex-SAP-Managerin Hala Zeine leitet als Chief Product Officer den Bereich Produktstrategie bei Celonis.
Hala Zeine, Chief Product Officer bei Celonis: "Mir berichteten Manager verschiedenster Firmen mit großer Begeisterung von Celonis."
Hala Zeine, Chief Product Officer bei Celonis: "Mir berichteten Manager verschiedenster Firmen mit großer Begeisterung von Celonis."
Foto: Celonis

Celonis analysiert die Datenströme im Unternehmen und findet rasch heraus, wo es Optimierungsbedarf gibt. Der Software-Hersteller hat nun das Executive Management Team erweitert. Die Chief Product Officer Hala Zeine ist nun für die gesamte Produkts-und Go-to-Market-Strategie bei dem Münchner Unternehmen verantwortlich und sie betreut darüber hinaus alle produktbezogenen Partnerschaften von Celonis.

Lesetipp: Geschäftsprozesse visualisieren, analysieren und beschleunigen

Bis zuletzt arbeitet Zeine als President of Digital Supply Chain bei SAP. In dieser Rolle leitete sie die Produktstrategie und Entwicklungen für die digitale Wertschöpfungskette und für die ERP-Lösungen der Fertigungsbetriebe. In diesem Bereich war Zeine auch für die weltweite Go-to-Market-Strategie bei SAP zuständig. Sie scheute auch nicht, modernste Technologien wie Blockchain, Digital Twin und Machine Learning in die Entwicklung SAP-Lösungen zu integrieren. Seit 2001 war Zeine bei SAP in einer Reihe von Führungsaufgaben in den Bereichen Marketing, Entwicklung, Solution Management und Consulting tätig. Es war ihre erste Berufsstation nach ihrem naturwissenschaftlichen Studium an der Bentley University in Waltham, Massachusetts, an der nördlichen Ostküste der USA.

Alexander Rinke, Mitgründer und Co-CEO von Celonis ist von Zeines langjähriger Erfahrung im Bereich Produkt- und Portfolio-Strategien sehr beeindruckt.
Alexander Rinke, Mitgründer und Co-CEO von Celonis ist von Zeines langjähriger Erfahrung im Bereich Produkt- und Portfolio-Strategien sehr beeindruckt.

Alexander Rinke, Mitgründer und Co-CEO von Celonis ist von Zeines langjähriger Erfahrung im Bereich Produkt- und Portfolio-Strategien sehr beeindruckt: "Hala wird uns helfen unser Geschäft skalierbar zu machen und die Entwicklung unserer Roadmap voranzutreiben. Darüber hinaus kennt sie die wichtigsten Anwendungsbereiche unserer Software sehr gut, zum Beispiel in den Bereichen Finance und Supply Chain. Auch unsere Kunden werden von ihrer Leidenschaft profitieren. Denn die schafft es, nicht nur auf aktuelle Bedürfnisse eine Antwort zu finden, sondern hat auch stets zukünftige Herausforderungen fest im Blick."

Zeine freut sich ebenfalls auf ihre neue Aufgabe Chief Product Officer bei Celonis: "Mir berichteten Manager verschiedenster Firmen mit großer Begeisterung von Celonis. Sie sprachen von dem großen Nutzen, den sie durch die intelligente Prozessanalyse realisieren können, und dass es sehr einfach ist, damit unterschiedliche IT-Systeme zusammenzuführen und Handlungen abzuleiten. Ich war sofort vom Potenzial dieser Firma überzeugt. Es ist unglaublich spannend in einer Company anzufangen, die so innovativ ist und eine solch bahnbrechende Technologie entwickelt. Ich bin mir sicher, dass Celonis künftig eines der bedeutendsten Softwareunternehmen sein wird."

Lesetipp: Prozess-Management in Realtime