Endpoint-Sicherheit im Fokus

HP Inc. erweitert Security-Palette



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Der aus Hewlett-Packard hervorgegangene Hersteller hat ein breites Security-Angebot vorgestellt. Ein Teil ist wegen der Coronakrise derzeit sogar kostenlos erhältlich.
HP Inc. erweitert seine Anstrengungen im Bereich IT-Security.
HP Inc. erweitert seine Anstrengungen im Bereich IT-Security.
Foto: Rawpixel.com - shutterstock.com

Der PC- und Druckerhersteller HP Inc. erweitert seine Aktivitäten im Bereich IT-Security mit neuen Lösungen zur Absicherung von kleinen bis mittleren Unternehmen (KMUs) und ihren per Remote-Verbindung angeschlossenen Mitarbeitern. So kombiniert etwa die neue HP Pro Security Edition die Lösungen HP Click Pro sowie HP Sure Sense Pro. Sie soll "für ausgewählte HP Elite PCs" voraussichtlich in diesem Sommer erscheinen.

Lesetipp: Xerox übernimmt HP doch nicht

HP Click Pro isoliert kritische Anwendungen wie den Browser in einer virtuellen Umgebung, um den PC so besser vor Angriffen schützen zu können. Die Lösung steht für Windows 10 zur Verfügung. HP Sure Sense Pro ist dagegen nach Angaben des Herstellers eine "selbst-lernende Lösung zur Detektion von Schadcodes". Dadurch sollen sowohl bekannte als auch unbekannte Cyber-Angriffe "deutlich umfassender" als mit klassischer Antiviren-Software erkannt werden. An größere Firmen und Behörden richtet sich die Variante HP Sure Click Enterprise, die voraussichtlich im kommenden Monat erscheinen wird.

Darüber hinaus bietet das Ende 2015 von HPE abgespaltene Unternehmen auch den Managed Security Service HP Proactive Security zum Schutz von PCs und Notebooks in Unternehmen vor Cyber-Angriffen an. Er soll einen umfassenden Schutz bieten, nicht in das Verhalten der Nutzer eingreifen und zudem auch keine zusätzliche Last in den IT-Netzen der Kunden verursachen. Admins erhalten zudem mit HP TechPulse einen ganzheitlichen Überblick über den Sicherheitsstatus der einzelnen Endgeräte. Der Dienst soll noch in diesem Monat starten.

das könnte Sie auch interessieren: HP-Chef Fauser erklärt Konzernumbau und Strategie

Wie bereits viele andere Hersteller auch, beteiligt sich HP Inc. ebenfalls an den Bemühungen zur Eindämmung der Coronakrise. So bietet das Unternehmen HP Sure Click Pro bis zum 30. September 2020 kostenlos zum Download an.

Zur Startseite