Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Profi-Displays

HP präsentiert zwei farbechte Displays für Filmprofis und Kreative

Mittlerweile ist Markus Schelhorn aber mehr als nur Journalist für Print-Medien. Seine journalistischen Kenntnisse hat er ausgebaut in Richtung redaktionelles SEO sowie Themenfindung nach SEO-Relevanz. Zudem hat er Erfahrung im Social-Media-Management. Seine Leidenschaft für Fotografie und Filmen kann er gut in seine Arbeit integrieren. Obwohl er Technik-Geek ist - "typisch Mann eben" - interessiert ihn beim Fotografieren vor allem das Nicht-technische - denn das Spannende ist, wie man mit Fotos Geschichten erzählen kann. Mehr dazu finden Sie auf seiner Website www.gut-fotografieren.de
Die Bedürfnisse für das professionelle Erstellen von Filme und Animationen sollen zwei neue Displays von HP erfüllen. Das Spitzenmodell unterstützt die Cinema-4K-Auflösung.
HP Z31x DreamColor Studio-Display
HP Z31x DreamColor Studio-Display
Foto: HP

Laut HP sind die beiden Displays HP DreamColor Z31x Studio und HP DreamColor Z24X G2 in Zusammenarbeit mit führenden Studios für visuelle Effekte und Animationen entstanden. Kreative wie Künstler, Fotografen oder Filmschaffende sollen sich laut HP mit diesen Displays ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können, ohne sich Gedanken über die technischen Belange des Monitors machen zu müssen. Laut HP nutzen seit 2011 rund 80 Prozent der Academy Awards Nominierten in der Kategorie Visual Effects die HP DreamColor-Displays.

HP DreamColor Z31x Studio-Display

Das 31 Zoll große Spitzenmodell HP Z31x sei laut HP mit qualitativ hochwertigem Panel und spezieller Technologie ausgestattet. Dies soll die Darstellung „von einzigartigen Farben und tiefen Schwarztönen“ ermöglichen und mehreren Jahren Gebrauch standhalten. Laut HP biete dieses Spitzenmodell „Innovationen im Bereich Farbgenauigkeit und –beständigkeit“. Im direkten Austausch mit den Kunden seien laut Pressebericht unter anderem folgende Verbesserungen entstanden:

  • Präzise Bildqualität aus jedem Betrachtungswinkel

  • Zuverlässige und genaue Farbdarstellung mit verbessertem eingebauten Farbmessgerät (automatische, auf bestimmte Intervalle oder nach Bedarf eingestellte Messung und Anpassung der Leistung auf dem Bildschirm)

  • Beschleunigte Abläufe, die eine Gestaltung mit 4K Cinema-Auflösung sowie farbechter Darstellung in 2K ermöglichen. Vom Konzept bis zur Fertigstellung kann zudem mit Hilfe von Markierungen auf dem Bildschirm sowie über Umschalten auf der Tastatur zwischen verschiedenen Geräten gewechselt werden.

Das HP DreamColor Z31x Studio-Display nutzt ein eingebautes Farbmessgerät sowie ein 10-Bit Real ISP-Panel, das über eine Milliarde Farben darstellen kann. Damit soll das Display 99 Prozent des in der Filmindustrie verbreiteten DCI-P3-Farbraums abdecken. Der DCI-P3-Farbraum ist etwa so groß wie der Adobe-RGB-Farbraum, allerdings sind die Ecken der Primärfarben leicht verschoben.

Das Display verfügt darüber hinaus über einen KVM-Switch (Keyboard/Video/Maus), mit dem man per Shortcut auf einer Tastatur zwischen zwei Rechnern wechseln kann. So lassen sich zwei Rechner mit einem Display verwenden.

HP DreamColor Z24x G2-Display

Das Einstiegsmodell von HP im Bereich farbechte Displays bietet ein 24 Zoll großes Display, das laut HP „bis zu einer Milliarde Farben“ darstellen kann. Das ist zwar etwas weniger als beim Z31x, der mehr als eine Milliarde Farben darstellen kann, soll aber für eine 99prozentige Abdeckung des Adobe RGB Farbraums ausreichen. Die mitgeliefetre Kalibrierungs-Software ist kompatibel mit OS X und Windows und unterstützt die Farbmessgeräte X-Rite i1Display Pro und Klein Instruments K10-A.

Ab Juli und September, Preise noch unbekannt

Ab Juli soll das Einstiegsmodell HP DreamColor Z24x G2-Display verfügbar sein, das Spitzenmodell HP Z31x DreamColor Studio-Display folgt im September. Die Preise sind nach Erscheinen auf Anfrage erhältlich. (Macwelt)