Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mehr Leistung und neue Funktionen

HP verbessert LaserJet 400- und 600-Serie



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die Channel-Topseller des US-amerikanischen Herstellers im Bereich Laserdruck können ab sofort mit „smarter“ App gesteuert werden.

In die LaserJets der Reihe 400 und 600 von HP wurde unter anderem die HP SmartApp integriert, mit der sich Drucker und Multifunktionsgeräte vom Handy aus steuern lassen. Außerdem verfügen beide Modell-Serien über Cloud-Funktionen, mit denen aus Dropbox oder SharePoint gedruckt werden kann. Auch direktes Scannen in die Cloud, etwa auf Google Drive, ist nun möglich.

Mit den LaserJet 400 und 600 (das Foto zeigt den M428fdw) verspricht HP seinen Fachhandelspartner nicht nur Umsatzgarantien, sondern auch die Möglichkeit, neue Umsatzquellen über die Hardware hinaus zu erschließen.
Mit den LaserJet 400 und 600 (das Foto zeigt den M428fdw) verspricht HP seinen Fachhandelspartner nicht nur Umsatzgarantien, sondern auch die Möglichkeit, neue Umsatzquellen über die Hardware hinaus zu erschließen.
Foto: HP

Die LaserJet 400-Serie ist für die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie als Drucker für Arbeitsgruppen konzipiert. Die empfohlene Druckleistung von 700 bis 4.000 Seiten pro Monat lässt auch sporadisch größere Druckaufträge zu.

Die 600er-Serie fokussiert höhere Druckvolumen, wie sie in Großunternehmen oder bei großen Mittelständlern vorkommen. Gegenüber den kleineren Modellen haben sie Vorteile in Sachen Leistungsfähigkeit, Schnelligkeit und Effizienz.

Wie alle Businessdrucker von HP verfügen auch die neuesten Modelle über umfangreiche Sicherheitsfunktionen, wie etwa eine verschlüsselte Festplatte und ebensolche Übertragung der Druckaufträge, einem Passwortschutz, ein „selbstheilendes“ BIOS oder die automatische Erkennung von Malware.

Apropos Nachhaltigkeit

Die HP LaserJet 400 und 600 Serien sparen bis zu 32 Prozent an Energie im Vergleich zu den vorherigen Generationen. Zudem verfügen die Tonerkartuschen nun über eine höhere Reichweite und seien damit sparsamer als jemals zuvor, wirbt der Hersteller weiter.

Für beide Serien sind Versionen für den klassischen Verkauf der Hardware und für den Einsatz in Managed Print Lösungen verfügbar. Damit seien HP Channel-Partner im Kundengespräch flexibel und Distributoren können die Drucker nicht nur mit Wartungs- und Reparaturverträgen anbieten, sondern bei Bedarf auch mit dem passenden Kontingent an Verbrauchsmaterialien bündeln.

Lesetipp: Heim-Drucker jetzt auch mit doppelseitigem Druck - Epson präsentiert günstige 3-in-1-Drucker