Consumer-Produkte

Huawei startet Online Shop für Endkunden

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Verbraucher können ab sofort Huawei-Produkte wie Smartphones, Tablets oder Wearables über den offiziellen Huawei-Webshop bestellen. Laut Huawei soll das Angebot keine Konkurrenz zum Fachhandel darstellen.

Der chinesische Technologiekonzern Huawei hat einen offiziellen Webshop für seine Consumer-Produkte eingerichtet. Das Angebot ist in die offizielle Webseite eingebunden. So können Kunden direkt die Produkte bestellen, "ohne Umwege", wie der Hersteller betont.

Seit Mitte Januar 2020 können Kunden direkt auf der Huawei-Homepage ausgewählte Produkte aus dem Comsumer-Portfolio kaufen.
Seit Mitte Januar 2020 können Kunden direkt auf der Huawei-Homepage ausgewählte Produkte aus dem Comsumer-Portfolio kaufen.

Neben den aktuellen Produkten will Huawei "einzigartige Aktionen und Rabatte" sowie Serviceleistungen anbieten. Zudem soll es "exklusive Raritäten und Produkte, die über Händler schwieriger zu beziehen sind", geben. Als Beispiel nennt Huawei das "Mate 30 Pro", das "Porsche Design Mate 20 RS" oder die 42-Millimeter-Version der "Watch GT 2".

Lesen Sie auch: Taiwan verbietet Verkauf von Huawei-Smartphones

Zum besonderen Kundenservice gehören unter anderem der kostenlose Versand ab 99 Euro Einkaufswert, ein 24x7 "Rund-um-die-Uhr"-Service und das Recht auf kostenlose Rückgabe innerhalb von 14 Tagen. "Schnäppchenjäger und Individualisten dürfen sich zudem auf regelmäßige Sonderaktionen und spezielle Angebote freue", teilt der Konzern mit.

Shop soll keine Konkurrenz zum Handel sein

Mit dem Shop will Huawei näher am Kunden sein und dessen Bedürfnisse besser abdecken. "Der Shop ist Teil unserer Huawei 1+8+N Strategie, in der wir eine Full-Scenario-Lösung anbieten wollen. Zudem ist es auch nicht der erste Huawei-Shop in Deutschland bzw. Westeuropa. Neben dem Shop haben wir auch die Huawei Community ins Leben gerufen, um Kundenwünschen besser entgegenkommen zu können", erklärt der Hersteller.

»

Channel meets Cloud

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem c.m.c. Kongress am 20. Februar 2020 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc

Huawei bekräftigt gegenüber der ChannelPartner-Redaktion, dass das Angebot nicht dem Fachhandelskanal in die Quere kommen soll: "Unsere Channel-Strategie hat sich nicht geändert. Der Huawei-Onlineshop ist keine Konkurrenz für unsere Channel-Partner", heißt es in einem Statement des Unternehmens. Man werde "weiter eng" mit den Channel-Partnern zusammenarbeiten. Wie man aber gewährleisten will, dass der Channel gegenüber dem Huawei-Shop preislich konkurrieren kann, darüber gibt das Unternehmen keine Auskunft.

Direkt vom Hersteller betriebene Shops sorgen immer wieder für Ärger bei den Fachhandelspartnern. So hagelte es beim Canalys Channels Forum 2019 in Barcelona zum Teil herbe Kritik der Reseller an den Shops der Hersteller HP und Lenovo.

Lesen Sie auch: 5G - das Netz der Zukunft kommt von Huawei?

Zur Startseite