Igel-Partner werden schlauer

10.11.2005
Bisher sah der Thin-Client-Hersteller Igel keine Notwendigkeit für ein dediziertes Partnerpgrogramm, dies hat sich nun geändert.

Bisher sah der Thin-Client-Hersteller Igel keine Notwendigkeit für ein dediziertes Partnerpgrogramm, dies hat sich nun geändert.

Von Dr. Ronald Wiltscheck

Alle Channel-Partner von Igel bekommen von dem Hersteller nun die Möglichkeit, den Status eines "Authorized Igel Partner" zu erringen. Hierzu müssen sie bestimmte vertriebliche und technische Schulungen absolvieren. Als Anbieter dieser Trainingsmaßnahmen agieren auch die Igel-Distributoren ADN und LWP.

Frank Lampe, Marketing-Manager bei Igel, hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt, was die Anzahl der zu gewinnenden autorisierten Partner betrifft: "250 im EMEA-Raum und 120 in Deutschland sollten es bis Ende 2006 schon werden." Dass es nicht mehr werden, könnte aber auch daran liegen, dass Igel-Wiederverkäufer sich das "authorized"-Label mit einer Jahresgebühr von 249 Euro erkaufen müssen.