Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ratgeber

In 10 Schritten zur Server-Virtualisierung

Klaus Hauptfleisch ist freier Journalist in München.

Schritt 7: Scale-up oder Scale-out?

Die Frage, ob die Rechenlast für die Virtualisierung auf einen großen (Scale-up) oder viele kleinere Server (Scale-out) verteilt werden sollte, ist für Computacenter-Experte Schiller gar nicht mehr so eindeutig zu beantworten. Das liegt vor allem an der Leistungsfähigkeit heutiger Blade-Systeme. Vor drei Jahren hätte man für eine solche Performance noch zu klassischen Scale-up-Systemen geraten, heute gehe die Empfehlung eher zu Blades als Universal-Server. Abgesehen von wirtschaftlichen Überlegungen hinsichtlich Stromverbrauch und Klimatisierung müsse aber immer überprüft werden, ob die Blade-Server im Rechenzentrum sicher betrieben werden können.