Infoma Software

03.06.1998

ULM: Ob die Bürger durch die Finanzsoftware "new system kommunal" in Zukunft weniger Abgaben zahlen müssen, sei dahingestellt. Jedenfalls will die Infoma Software Consulting GmbH Städten und Gemeinden eine dialogorientierte Lösung anbieten, die nicht nur das gesamte Anwendungsspektrum des kommunalen Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens, sondern auch die Erfüllung der finanztechnischen Anforderungen neuer Steuerungsmodelle erfüllt. Mit "new system kommunal" lassen sich sowohl alle kommunalen Steuern und Abgaben als auch die wiederkehrenden Einnahmen und Ausgaben veranlagen. Die klassische Haushaltsplanung oder die Erstellung eines Produktbuches gehören ebenso zum Leistungsumfang wie die doppische und die kamerale Buchhaltung.Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling, Berichtswesen und Liquiditätsübersicht sind weitere Features des Systems. Dazu gehören außerdem Lösungen für Investitionsplanung, Darlehens- und Schuldenverwaltung sowie ein Vollstreckungsverfahren. Die Gesamtlösung, die sich in vorhandene Systemumgebungen integrieren läßt, erlaubt sowohl die dezentrale Ressourcenverantwortung als auch eine zentrale Mittelbewirtschaftung. Sie läuft auf Windows NT, Unix und AS/400, allen gängigen Client/Server-Modellen und unterstützt die 64-Bit-Technologie. Die Software, die auf der aktuellen Back-Office-Technologie basiert, kann durch die Integration eines Java-Browsers auch im Internet gefahren werden. (mm)

Halle 6, Stand A36 Enac