Cloud Summit Deutschland 2019

Ingram Micro lädt nach Augsburg ein



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die exklusive Technologie-Konferenz des Dornacher Distributors für die Region hat sich inzwischen als Treffpunkt für Cloud-Spezialisten etabliert.

Die Ingram Micro Distribution GmbH lädt am 14. und 15. November 2019 zum dritten Mal zum Cloud Summit ein. Dieses Mal werden sich Telekommunikations- und Hosting-Profis, Software-Entwickler, Managed Service Provider, unabhängige Software-Anbieter und führende Hersteller in Augsburg treffen.

Ingram Micros Cloud Summit verspricht an den zwei Tagen tiefe Einblicke in die „unbegrenzten Möglichkeiten und Wachstumschancen“ der Cloud zu geben.
Ingram Micros Cloud Summit verspricht an den zwei Tagen tiefe Einblicke in die „unbegrenzten Möglichkeiten und Wachstumschancen“ der Cloud zu geben.
Foto: Ingram Micro

Am 14. und 15. November 2019 werden im Hotel „Steigenberger Drei Mohren“ rund 150 Teilnehmer in Keynotes, Vorträgen und Expertenrunden ihr Cloud-Wissen vertiefen sowie im Rahmen des Abendprogramms ihr Business-Netzwerk erweitern können. Als Hauptsponsoren treten Microsoft und Placetel auf. Weiter nehmen unter anderem Hersteller wie Trend Micro, VMware, Veeam, Dell Technologies oder Acronis teil.

„Der Cloud Summit ist als Branchenevent bei der wachsenden Anzahl an Resellern mit Cloud-Fokus fest gesetzt“, so Alexander Maier, Vice President und Chief Country Executive, Ingram Micro Deutschland. „Wir bringen erneut Hersteller und Kunden in einem exklusiven Rahmen zusammen und unterstützen sie darin, ihr Business durch Erweiterung ihres Netzwerks und Vertiefung ihres Know-hows voranzutreiben.“

Weitere Informationen zum Ingram Micro Cloud Summit sind unter diesem Link verfügbar. Spezielle Fragen können per Email an cloud@ingrammicro.de gesendet werden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze sind allerdings begrenzt und bei Nichtteilnahme oder Absage werden Stornokosten in Rechnung gestellt.

Comet Competition

Als einer der Höhepunkte des diesjährigen Cloud Summit nennt Ingram Micro die Preisverleihung an die Gewinner der Comet Competition aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese findet im Rahmen der Abendveranstaltung am 14. November 2019 im Hotel Augusta statt.

"Der enorme Einfluss der Digitalisierung auf Unternehmen wird zukünftig noch weiter wachsen, die Vernetzung der Geschäftsprozesse steigt, neue Geschäftsmodelle entstehen und wir leisten als Distributor einen wichtigen Beitrag in ihrer Ausgestaltung für die digitale Zukunft", sagt Alexander Maier, VP und Chief Country Executive Germany bei Ingram Micro.
"Der enorme Einfluss der Digitalisierung auf Unternehmen wird zukünftig noch weiter wachsen, die Vernetzung der Geschäftsprozesse steigt, neue Geschäftsmodelle entstehen und wir leisten als Distributor einen wichtigen Beitrag in ihrer Ausgestaltung für die digitale Zukunft", sagt Alexander Maier, VP und Chief Country Executive Germany bei Ingram Micro.
Foto: Ingram Micro

Ziel des Open Call-Wettbewerbs für Start-ups im Bereich B2B ist es, Cloud-kompatible Produkte und Lösungen aus den Bereichen Cyber Security, IaaS, Internet of Things zu entwickeln. Auf die Gewinner wartet Go-to-Market-Unterstützung mit Fundings von insgesamt 250.000 US-Dollar für die Vermarktung ihrer Produkte an die weltweit 44.000 Reseller der Ingram Micro Cloud.

Interessenten können sich noch bis zum 31. Oktober 2019 unter diesem Link registrieren, um für die Teilnahme an der Finalrunde mit persönlichen Pitches der Expertenjury ausgewählt zu werden.

„Es freut mich besonders, dass mit der Preisverleihung an die Gewinner der Comet Competition auch die zukünftige Generation der Software-Innovatoren auf unserer Technologie-Konferenz eine Bühne bekommt“, sagt Maier. „Ich bin gespannt auf die innovativen Produkte und Lösungen der Finalteilnehmer.“