Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erfolg für Synaxon AG

IT-Service.Network feiert 250 Mitglieder

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Rund ein Dreivierteljahr nach dem Start hat die neue Synaxon- Marketingkooperation IT-Service.Network bereits die Zahl von 250 Mitgliedern erreicht - für die Verbundgruppe ein großer Erfolg.
Synaxon Vorstand Mark Schröder (links), Teamleiterin Partnerbetreuung Hanne Kaup (2. v. l.) und Projektleiterin Larissa Velte (rechts) feiern gemeinsam mit dem IT-Service.Network Beirat
Synaxon Vorstand Mark Schröder (links), Teamleiterin Partnerbetreuung Hanne Kaup (2. v. l.) und Projektleiterin Larissa Velte (rechts) feiern gemeinsam mit dem IT-Service.Network Beirat
Foto: Synaxon AG

Noch vor dem ersten Geburtstag des IT-Service.Network konnte in der Synaxon-Zentrale bereits der 250. Partner der im April 2016 gestarteten Vertriebs- und Marketingkooperation gefeiert werden. Mit diesem Erfolg habe man vor einem Jahr, als die Vorbereitungen zum Start der Leistung in den letzten Zügen gewesen seien, nicht gerechnet, heißt es dazu von der Synaxon AG. Nachdem man im Juli 2016 aber schon das Jahresziel von 100 angeschlossenen Partnerunternehmen erreichte, habe sich allmählich abgezeichnet, dass das neue Angebot der Verbundgruppe scheinbar den Nerv der Branche treffe.

Das IT-Service.Network will seine Partner bei der Gewinnung von Neu- und der damit einhergehenden Entwicklung von Bestandskunden unterstützen. Dafür stellt die Zentrale maßgeschneiderte und individualisierbare Vertriebs- und Marketingunterlagen zur Verfügung. "Die meisten Systemhäuser stehen vor der Herausforderung, neue Lösungen und Servicemodelle über das Marketing überzeugend zu transportieren und im Vertrieb verständlich zu kommunizieren", erklärt dazu Synaxon-Vorstand Mark Schröder. Es fehle häufig Zeit und Ressourcen für die Aufbereitung und Umsetzung. "Partner des IT-Service.Networks profitieren von einem umfassenden Vertriebsmarketing für das gesamte Lösungs- und Serviceportfolio. Praxisnah und kundenorientiert aufbereitet, modular nutzbar und vollständig an ihre Unternehmensausrichtung und Unternehmensauftritt anzupassen."

Schwerpunkt auf Online-Plattform

Aktuell stehen den Partnern bereits 132 verschiedene Marketingvorlagen, Imagebroschüren, professionell aufbereitete Vertriebshandouts, Leporellos und vieles mehr in einem geschlossenen Marketingcenter zur Verfügung. Bis heute wurden darüber schon 5.286 Vorlagen von den IT-Dienstleistern bearbeitet, individualisiert und für den Druck finalisiert. Jeden Monat wird das Portfolio zentralseitig um fünf neue Vorlagen ergänzt, bei deren Entwicklung die Partnerwünsche konsequent berücksichtigt werden und eine enge Abstimmung mit dem Beirat erfolgt.

Derzeit widmet sich das Synaxon Team vor allem der im Juli 2016 gelaunchten Online-Plattform, die nicht nur Reichweite generieren, sondern auch die Partnerunternehmen aktiv bei der (Neu-)kundengewinnung unterstützen soll. Alle Partner sind auf www.it-service.network bereits mit ihren individuellen Profilen und Unterseiten online. "Wir testen derzeit verschiedene Marketing-Maßnahmen, um Geschäftskunden auf das Netzwerk aufmerksam zu machen und unseren Partnern entsprechende Kontaktanfragen zuzuführen", erklärt Projektleiterin Marketing Larissa Velte. "Darüber hinaus entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Inhouse-Experten sowie dem Beirat noch weitere Maßnahmen und Lösungen, die Systemhäuser und Dienstleister effektiv vertrieblich unterstützen sollen. Wir haben also für die nächsten Monate noch einige Pfeile im Köcher und ruhen uns nicht auf den bisher erreichten Zielen aus." (mh)