Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erweiterung der Plattform

ITscope will Projektgeschäft beschleunigen



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die Handelssplattform hat ein wichtiges Update erhalten: Ab sofort können Projekte direkt über ITscope abgewickelt und Artikel zu Sonderkonditionen bestellt werden.

Die B2B-Handelsvergleichsplattform ITscope will in Zukunft verstärkt das Projektgeschäft der Teilnehmer unterstützen. So lassen sich Projekte ab sofort direkt über die Plattform abwickeln. Die dafür benötigten Artikel können zu speziellen Projektpreisen und gesonderten Rahmenkonditionen bestellt werden, die zum Beispiel nur für einzelne Großkunden, aber auch für Kundengruppen vom Hersteller vorgegeben werden können.

"Wir schaffen mit unserer Plattform einen digitalen Vertriebskanal, der alle Parteien und deren IT-Systeme einbezieht und so immense Vorteile bringt." Benjamin Mund, Geschäftsführer von ITscope
"Wir schaffen mit unserer Plattform einen digitalen Vertriebskanal, der alle Parteien und deren IT-Systeme einbezieht und so immense Vorteile bringt." Benjamin Mund, Geschäftsführer von ITscope
Foto: ITscope

Bislang konnten diese Preise nicht mit dem eigenen ERP-System oder Shop verknüpft werden. Per API oder über die Weboberfläche ist das nun möglich. Zur Nutzung werden FTP-Zugangsdaten der Distributoren benötigt, die viele Systemhäuser laut ITscope bereits für die Integration der eigenen, individuellen Einkaufspreise hinterlegt haben.

"Wir schaffen mit unserer Plattform einen digitalen Vertriebskanal, der alle Parteien und deren IT-Systeme einbezieht und so immense Vorteile bringt", erläutert Benjamin Mund, Geschäftsführer von ITscope. Er hofft nun, dass "die Freischaltung der Projektlisten bei den Kunden zügig erfolgen kann". Die Anzeige von Projektpreisen ist laut Mund ab sofort für alle ITscope-Nutzer ohne zusätzliche Kosten verfügbar.

Auf der Channel Meets Cloud, die am 28.2. in München stattfindet, will ITscope darüber hinaus noch eine "große B2B-Suite" vorstellen, die zur weiteren Digitalisierung von Einkaufs- und Verkaufsprozessen dienen soll.