Von Microsoft zu SAP und über Unit4 zu Oracle

Jochen Wießler nun bei Oracle Vice President ERPM Germany

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Oracle hat mit Jochen Wießler in Deutschland für den Direktvertrieb seiner ERP- und EPM-Lösungen einen erfahrenen Manager gewonnen. Die Ernennung des ehemaligen SAP-Channel-Chefs unterstreicht die Bedeutung, die Oracle dem deutschen Markt beimisst.
SAPs früherer Channel- und Mittelstandschef Jochen Wießler ist seit Anfang Mai für Oracle tätig.
SAPs früherer Channel- und Mittelstandschef Jochen Wießler ist seit Anfang Mai für Oracle tätig.
Foto: SAP

Jochen Wießler hat zum 1. Mai 2020 bei Oracle als Vice President ERPM Germany die Leitung des Geschäftsbereichs ERPM übernommen. Zugleich wurde Wießler Teil des Country Leadership Teams von Oracle in Deutschland. Der Manager kommt von Unit4, wo er seit 1. Juli 2017 als Managing Director DACH für das Geschäft des niederländischen ERP-Spezialisten zuständig war.

Bevor Wießler 2017 zu Unit4 wechselte, arbeitete er fünf Jahre lang als Senior Vice President bei SAP und verantwortete dort das Mittelstands- und Partnergeschäft. Unter seiner Führung wurde der Anteil des Channel-Geschäfts einer Zwischenbilanz nach zweieinhalb Jahren zufolge bis nahe an die 80-Prozent-Marke gesteigert. Sein Nachfolger in dieser Position bei SAP wurde 2017 Christian Mehrtens.

Vor seiner Zeit bei SAP bekleidete Jochen Wießler über fast zehn Jahre hinweg mehrere Führungspositionen bei Microsoft, zuletzt als Director Business Solutions für Microsft Deutschland. Der Bereich ERPM bei Oracle (Oracle Enterprise Performance Management System) umfasst eine Reihe von Anwendungen für das Performance Management, für Business Intelligence (BI), eine gemeinsame Basis für BI-Tools und Services, sowie eine Reihe unterschiedlicher Datenquellen. Sie werden mittels der Oracle Fusion Middleware integriert und gehen zum großen Teil auf die mit der Übernahme von Hyperion erworbenen Produkte zurück. Noch heute finden sich die Begriffe "Hyperion" und "Essbase" in den meisten der Oracle-Produktnamen in diesem Bereich.

Oracle Partner Executive Forum 2019 in Frankfurt