Kabel BW will Teile des Tele-Columbus-Netzes übernehmen

10.05.2010
MÜNCHEN (Dow Jones)--Kabel Baden-Württemberg will sich Teile des Netzes des angeschlagenen Wettbewerbers Tele Columbus sichern. In der vergangenen Woche wurde dazu beim Bundeskartellamt der Erwerb wesentlicher Vermögensteile der TeleColumbusMultimedia GmbH angemeldet. Ein Sprecher von Kabel BW sagte auf Anfrage von Dow Jones Newswires am Montag, es handle sich dabei um 50.000 Haushalte in Baden-Württemberg. Derzeit hat der Kabelnetzbetreiber rund 2,3 Mio Kunden.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Kabel Baden-Württemberg will sich Teile des Netzes des angeschlagenen Wettbewerbers Tele Columbus sichern. In der vergangenen Woche wurde dazu beim Bundeskartellamt der Erwerb wesentlicher Vermögensteile der TeleColumbusMultimedia GmbH angemeldet. Ein Sprecher von Kabel BW sagte auf Anfrage von Dow Jones Newswires am Montag, es handle sich dabei um 50.000 Haushalte in Baden-Württemberg. Derzeit hat der Kabelnetzbetreiber rund 2,3 Mio Kunden.

Nun warte Kabel BW auf die Zustimmung des Bundeskartellamts. Dies könne bis zu fünf Monate dauern, sagte der Sprecher. "Nach Abschluss des Verfahrens beim Bundeskartellamt könnte Kabel BW die erworbenen Netze schrittweise integrieren und sein komplettes Dienstleistungsportfolio anbieten", fügte er hinzu. Zum Kaufpreis wollte er keine Angaben machen.

Kabel BW bietet neben dem klassischen Kabelfernsehen auch schnelles Internet und Telefonie. Zudem will der Wettbewerber von Kabel Deutschland demnächst im gesamten Netz einen Abrufdienst für Filme (Video on Demand) starten.

Auch die mittlerweile börsennotierte Kabel Deutschland Holding AG hatte sich mehrfach als möglicher Käufer für Teile des Tele-Columbus-Netzes ins Spiel gebracht. Tele Columbus leidet unter seiner Verschuldung. Zum Jahresanfang haben die Gläubiger bei Deutschlands drittgrößtem Kabelnetzbetreiber die Kontrolle übernommen, seither arbeiten sie am Schuldenabbau. Ihr Ziel ist es, das Unternehmen mit rund 2,3 Millionen angeschlossenen Haushalten zu entschulden und zu restrukturieren und dann einen "marktgerechten Unternehmenswert" abzubilden, wie es zum Eigentümerwechsel hieß.

Webseiten: www.kabelbw.de www.telecolumbus.de - Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.

Zur Startseite