IT-Security-Dienste

Kaspersky feiert Erfolge im MSP-Geschäft



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Kaspersky setzt weiter auf die Zusammenarbeit mit seinen MSPs. In nur drei Jahren habe man den Umsatz in diesem Bereich vervierfachen können.
In den kommenden Jahren will Kaspersky weitere Produkte und Dienstleistungen einführen, von denen besonders MSPs profitieren sollen.
In den kommenden Jahren will Kaspersky weitere Produkte und Dienstleistungen einführen, von denen besonders MSPs profitieren sollen.
Foto: LeoWolfert - shutterstock.com

Der russische Sicherheitsanbieter Kaspersky ist sehr zufrieden mit seinem MSP-Geschäft (Managed Service Provider). Innerhalb von nur drei Jahren, nachdem Kaspersky das Projekt MSP Foundation 2019 gestartet hatte, habe man den Umsatz mit MSPs vervierfachen können. Allein 2021 sei er um 75 Prozent gewachsen.

Besonders attraktiv für die Partner seien die Einführung eines flexiblen monatlichen Abo-Zahlungsplans, das 2020 gestartete License Management Portal sowie die breite Produktpalette von Kaspersky gewesen. Dazu kommen Tools zur Automatisierung des Abrechnungsprozesses, die etwa mit MSP Foundation eingeführt wurden.

Gute Aussichten im MSP-Markt

Da der MSP-Markt nach Berechnungen von Fortune Global Insights auch in den kommenden Jahren deutlich zulegen wird, rechnet Kaspersky mit einem weiterhin starken Wachstum. IT-Sicherheitsdienstleistungen seien unter anderem aufgrund der zahlreichen Datenschutzverletzungen in den vergangenen Jahren zu einem "Must have" im Portfolio von MSPs geworden.

Hat sich ein Partner einmal an Kaspersky gebunden, bleibe er dem Unternehmen auch lange treu. Darüber hinaus habe man die Zahl der aktiven Partner seit 2018 um das Dreieinhalbfache erhöhen können. Besonders stark sei man in Europa, Nordamerika sowie Südafrika gewachsen.

In den kommenden Jahren will Kaspersky weitere Produkte und Dienstleistungen einführen, von denen besonders die MSPs profitieren sollen. Dazu kommt der Cloud-First-Ansatz sowie eine weitere Automatisierung vieler Routinevorgänge.

Zur Startseite