Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Möglichkeiten für MSPs

Kaspersky Lab erweitert Cloud-Security-Lösung



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Insbesondere KMUs, aber an Managed Service Provider sollen von der neuen Version der Cloud-Security-Lösung von Kaspersky Lab profitieren.

Der russische Security-Spezialist Kaspersky Lab hat eine neue Version von Kaspersky Endpoint Security Cloud vorgestellt. Die ab sofort in den beiden Varianten Kaspersky Endpoint Security Cloud und Kaspersky Endpoint Security Cloud Plus erhältliche Cloud-basierte Sicherheitslösung richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen (KMUs). Neu ist zudem, dass die Nutzer pro Lizenz zwei kostenfreien Lizenzen für mobile Geräte erhalten. Vor kurzem hatte auch Symantec eine Erweiterung seiner Cloud-Security-Angebote angekündigt.

Kaspersky Endpoint Security Cloud: Jetzt in zwei Varianten erhältlich.
Kaspersky Endpoint Security Cloud: Jetzt in zwei Varianten erhältlich.
Foto: Kaspersky Lab

"Cyber-Sicherheitsvorfälle betreffen nicht nur große Firmen, auch kleine und mittlere Unternehmen müssen sich den Herausforderungen der IT-Bedrohungslandschaft stellen", sagt Sergey Martsynkyan, Head of B2B Product Marketing bei Kaspersky Lab. "Auch sie benötigen eine Sicherheitslösung, die bewährten und umfassenden Schutz bietet, jedoch einfach zu implementieren und zu verwalten, sowie erschwinglich ist." Als besonderes Merkmal der neuen Pakete sieht er, dass keine Investitionen in Hardware mehr erforderlich seien. Stattdessen seien die Kunden direkt nach der Installation geschützt.

Kaspersky Endpoint Security Cloud enthält die üblichen Module zum Datei-, Web- und E-Mail-Schutz. Dazu kommen eine Firewall, eine moderne Verhaltenserkennung sowie ein Schutz vor Exploits. Neu ist die integrierte Schwachstellenanalyse, die Sicherheitslücken in veralteter Software aufspüren soll. Außerdem bietet die Cloud-Lösung Verschlüsselungsfunktionen, um vertrauliche Geschäftsdaten zu schützen. Ein Vergleich der Funktionen in den beiden neuen Paketen findet sich auf der Kaspersky-Webseite.

Zur Verwaltung mehrerer Endpoints können entweder ein Browser auf einem Desktop-Rechner oder auch ein Smartphone oder ein Tablet dienen. Einmal konfigurierte Sicherheitsprofile lassen sich auf mehrere Endgeräte anwenden. Dank ihre Mandantenfähigkeit eignet sich die Lösung auch für Managed Service Provider (MSPs), die ihren Kunden eine umfassende Lösung zum Schutz der Clients im Netz bieten wollen. Die Preise beginnen bei 280 Euro inklusive Mehrwertsteuer für Pakete mit fünf Lizenzen.