Serial Attached SCSI

Kioxia kündigt erste 24G-SAS-SSDs an



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Kioxia verspricht mit den neuen Server-SSDs der sechsten Generation einen Datendurchsatz von bis zu 4.300 MBit/s.

Kioxia Europe (ehemals Toshiba Memory Europe) hat die sechste Generation seiner Enterprise-SAS-SSD-Produktfamilie vorgestellt. Die Abkürzung SAS steht für Serial Attached SCSI, eine Schnittstelle, die vor allem im Server-Bereich genutzt wird. Anders als reine Consumer-SSDs sind die 2,5-Zoll-SSDs der PM6-Serie für besonders anspruchsvolle Server- und Storage-Anwendungen ausgelegt und zeichnen sich durch eine verbesserte Leistung sowie Zuverlässigkeit aus.

Die neuen PM6-SSDs von Kioxia sollen einen deutlichen Leistungsschub gegenüber der Vorgängergeneration aufweisen.
Die neuen PM6-SSDs von Kioxia sollen einen deutlichen Leistungsschub gegenüber der Vorgängergeneration aufweisen.
Foto: Kioxia

Die neuen Speichermedien basieren auf der 24G-SAS-Technik, mit der laut Hersteller eine sequentielle Leseleistung von bis zu 4.300 MBit/s erreicht werden kann. Das entspreche einer mehr als zweifachen Steigerung gegenüber der vorherigen Generation. Die neuen Laufwerke sollen mit einer Kapazität von bis zu 30,72 TByte erhältlich sein.

Weitere Merkmale der neuen Modelle sind:

  • Anschluss an zwei Host-Adapter (Dual Ports) für Hochverfügbarkeit

  • Mehrere Laufzeit-Optionen für unterschiedliche Workloads: Sie reichen von leseintensiv (1 DWPD, Drive-Writes-Per-Day), gemischter Nutzung (3 DWPD) bis zu schreibintensiv (10 DWPD)

  • Multi-Stream-Write-Support zur Reduzierung der Write Amplification und Verlängerung der Lebensdauer

  • Mehrere Sicherheits-Optionen wie Sanitize Instant Erase (SIE)(7), TCG Enterprise Self-Encrypting Drive (SED)(8) und FIPS-140-2(9)-Zertifizierung

Ein genauer Termin für die Marktverfügbarkeit wurde noch nicht genannt. Laut Kioxia sind die Laufwerke der PM6-Serie aber jetzt immerhin nur "zur Evaluierung und Qualifizierung" verfügbar. Folgende Distributoren vertreiben Kioxia-Produkte: Ingram Micro, Api, Also, Dexxit, COS, Jakob Elektronik und andere; (Quelle: ITscope).

Zur Startseite