Canon ImageFormula DR-S130

Kompakter Dokumentenscanner

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit dem ImageFormula DR-S130 bringt Canon ein Nachfolgemodell des Dokumentenscanners ImageFormula DR-S150 auf den Markt. Der Scanner ist für den Einsatz in kleinen Büros oder im Home-Office vorgesehen.

Wenn Papierdokumente digitalisiert werden, um sie beispielsweise zu archivieren oder elektronisch zu versenden, dann sind Dokumentenscanner gefragt. Wer eine flexible Scan-Lösung für die dezentrale Erfassung sucht, ist mit einem kompakten Desktop-Gerät gut bedient.

Der Dokumentenscanner ImageFormula DR-S130 von Canon nimmt durch die kompakte Bauweise wenig Stellfläche in Anspruch.
Der Dokumentenscanner ImageFormula DR-S130 von Canon nimmt durch die kompakte Bauweise wenig Stellfläche in Anspruch.
Foto: Canon

In dieser Geräteklasse hat Canon mit dem ImageFormula DR-S130 einen Scanner vorgestellt, der sich besonders für den Einsatz in kleineren Büros und im Home-Office eigenen soll. Er basierd auf dem Format des Vorgängers ImageFormula DR-S150.

Der Scanner wird über WiFi- oder USB angebunden (USB 3.2 Gen1 / USB 2.0, WLAN IEEE802.11b/g/n). Mit der native Software CaptureOnTouch Pro lassen sich häufig ausgeführte Aufgaben mit Verknüpfungen konfigurieren, um Dokumente zu speichern und an verschiedene Ziele, einschließlich Cloud-Dienste wie OneDrive und Dropbox, zu senden.

Lesen Sie auch: Warum Managed Print Services sich lohnen

Der ImageFormula DR-S130 kann mir dem Smartphone oder direkt über einen PC oder ein MacBook aktiviert werden. Die Dateien können dann automatisch gescannt und mit Hilfe von zonaler OCR, Barcode- und 2D-Code-Erkennung sortiert werden. So werden Informationen verarbeitet und in bestehende Workflows und Dokumentenmanagementsysteme einsortiert. Dies erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Teams und entlastet die Mitarbeiter von administrativem Aufwand.

Bis zu 60 Seiten in der Minute

Die Scan-Geschwindigkeit liegt bei 30 Blatt pro Minute mit einer maximalen Auflösung von 600 dpi. Im Duplex-Modus lassen sich so bis zu 60 Weiten in der Minute erfassen. Das Modell ist für bis zu 3.500 Scans pro Tag ausgelegt. Im geöffneten Zustand misst das Gerät 29,1 x 60 x 37,8 Zentimeter und nimmt so wenig Platz auf dem Schreibtisch ein.

Sales-Ratgeber: So verkaufen Sie Dokumentenscanner

Die Dokumentenzuführung kann laut Hersteller eine Vielzahl von Dokumenten aufnehmen, darunter Plastik-ID-Karten, geprägte Karten und Pässe. Mit speziellen Zuführ- und Trennrollen machen das Stapelscannen von gemischten Dokumenten möglich. Mit der Ultraschall-Doppelblatteinzugserkennung wird sichergestellt, dass alle Blätter gescannt werden und keine Informationen verloren gehen. Im Modus 'Aktiver Grenzwert' können automatisierte Funktionen wie Farberkennung, Erkennung der Textausrichtung und des Papierformats sowie Schräglagenkorrektur wertvolle Zeit sparen, ohne dass weitere Einstellungen angepasst werden müssen. Als empfohlenen Verkaufspreis nennt Canon 595 Euro netto.