ITK-Messe Systems

Kongresse gegen Ausstellerrückgang

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit der IT-Messe Systems geht kommende Woche in München ein weiteres Mal der Branchentreff für technische Entscheider aus Mittelstand und Großunternehmen über die Bühne. In diesem Jahr setzt die Systems auf ein erweitertes Kongress- und Rahmenprogramm. Die Veranstalter versuchen damit auch, den Ausstellerrückgang zu kompensieren, der sich in diesem Jahr fortsetzt. 1.061 Aussteller haben ihre Präsenz auf der Messe angekündigt. Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, macht auf der Pressekonferenz die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung verantwortlich. Besucherseitig geht er von einer stabilen Zahl von 40.000 Messegästen aus.

Mit der IT-Messe Systems geht kommende Woche in München ein weiteres Mal der Branchentreff für technische Entscheider aus Mittelstand und Großunternehmen über die Bühne. In diesem Jahr setzt die Systems auf ein erweitertes Kongress- und Rahmenprogramm. Die Veranstalter versuchen damit auch, den Ausstellerrückgang zu kompensieren, der sich in diesem Jahr fortsetzt. 1.061 Aussteller haben ihre Präsenz auf der Messe angekündigt. Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, macht auf der Pressekonferenz die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung verantwortlich. Besucherseitig geht er von einer stabilen Zahl von 40.000 Messegästen aus.

Zu den Hauptthemen der diesjährigen Messe zählen die Bereiche Green IT, IT-Sicherheit sowie Unified Communications. Dem Umweltschutz widmen sich die Veranstalter in der Green IT Lounge. Es sollen konkrete Möglichkeiten zum Umweltschutz beispielsweise durch die Vermeidung von Elektroschrott durch die Nutzung der Virtualisierungspotenziale und durch die Erhöhung der Energieeffizienz in Rechenzentren aufgezeigt werden. Anhand einer Musterfirma wird demonstriert, wie sich Abläufe im Betrieb ökologischer und umweltverträglicher gestalten lassen. In der Security-Area stehen in diesem Jahr im Gegensatz zu früheren Messen nicht Viren und Trojaner im Vordergrund, sondern es werden die Aspekte Mobile Security, Data Leakage Prevention sowie Virtualisierung und Sicherheit im Web 2.0 beleuchtet.

Das Thema Unified Communication wird am 21. und 22. Oktober die Communication World 2008 dominieren. Im Mittelpunkt dieses Kongresses stehen einerseits die zentralen Veränderungen im Bereich Mobilfunk. Auf der anderen Seite werden Fragen beantwortet, die sich mit den Chancen der Next Generation Networks sowie durch das Zusammenwachsen von IT und TK bieten. Das weitere Kongressangebot beinhaltet beispielsweise den Microsoft Technical Server Summit oder die Oracle-Veranstaltung, in deren Rahmen Enterprise-Lösungen für das Web-2.0-Zeitalter aufgezeigt werden. Ebenfalls zeitgleich mit der Systems-Messe findet auch die Internet World 2008 statt. (pte/rw)

Zur Startseite