Konsum-Kultur im KaDeWe: Erfolgsprinzip A-Marken und neueste Technik

15.11.2006
Ortstermin Berlin in der Tauentzienstraße 21- 24. In dem riesigen Steinkoloss residiert seit 99 Jahren das "Kaufhaus des Westens". Täglich pilgern rund 50.000 Menschen in den tradititionsreichen Konsumtempel - um zu gucken, zu staunen und zu kaufen.

Ortstermin Berlin in der Tauentzienstraße 21- 24. In dem riesigen Steinkoloss residiert seit 99 Jahren das "Kaufhaus des Westens". Täglich pilgern rund 50.000 Menschen in den tradititionsreichen Konsumtempel - um zu gucken, zu staunen und zu kaufen.

So eine Aufmerksamkeit verpflichtet. Auch Ingo Fried, Abteilungsleiter und Einkäufer Unterhaltungselektronik und Tonträger im KaDeWe. Er weiß um die gehobenen Ansprüche und Erwartungen seiner Kunden. Deshalb gibt es in seinem Verantwortungsbereich nur A-Marken, nur neueste Technologie und diese ansprechend präsentiert. Das geschieht beispielsweise in edlen und großzügigen Marken-Shops, in denen beispielsweise die Produkte von Loewe, LG, Samsung, Sony, Bose und demnächst auch Burmester präsentiert werden.

Gemeinsam mit seinen beiden Kollegen, die für IT und TK verantwortlich sind, bestückt Fried diese Shops mit dem gesamten Portfolio der jeweiligen Hersteller. Bei Sony etwa findet man neben den Flachbildfernsehern auch Digitalkameras und Vaio-Notebooks. Im Marken-Shop von Canon findet der Kunde neben Digitalkameras selbstverständlich die passenden Drucker.

Dazu kommen thematisch sortierte "Produktinseln", beispielsweise Plasma-TVs, AV-Produkte oder DVD-HDD-Rekorder. Dort werden die Angebote der wichtigsten A-Marken-Hersteller in wertigen Regalsystemen vorgestellt.