Kontinuierliche Spracherkennung

28.11.1997
MÜNCHEN: Auf der Systems 97 stellte die Dragon Systems GmbH die Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking in einer Vorab-Version vor.Neu ist an der Software vor allem die Erkennung des natürlichen Redeflusses des Sprechers. Unterstützt wird Dragon dabei von einem laut Anbieter umfangreichen Vokabular: Das aktive Vokabular umfaßt 50.000 Worte und Begriffe, ein zusätzliches Lexikon liefert noch einmal 280.000 Worte zur Gewährleistung einer hohen Erkennungsrate.

MÜNCHEN: Auf der Systems 97 stellte die Dragon Systems GmbH die Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking in einer Vorab-Version vor.Neu ist an der Software vor allem die Erkennung des natürlichen Redeflusses des Sprechers. Unterstützt wird Dragon dabei von einem laut Anbieter umfangreichen Vokabular: Das aktive Vokabular umfaßt 50.000 Worte und Begriffe, ein zusätzliches Lexikon liefert noch einmal 280.000 Worte zur Gewährleistung einer hohen Erkennungsrate.

Mit etwas Übung soll der Anwender auf eine Eingabegeschwindigkeit von 100 bis 160 Worten pro Minute und einer Erkennungsrate von über 97 Prozent kommen können. Weitere Funktionen dienen dem Sprechertraining der Software und der Nachbearbeitung des erkennten Textes. Dragon NaturallySpeaking läuft unter Windows 95 oder NT 4.0 und setzt außer der Sound-Hardware einen Pentium-PC mit mindestens 166 Megahertz nebst 48 Megabyte Arbeitsspeicher voraus.

Dragon NaturallySpeaking in der deutschen Version soll ab Dezember beim Distributor Macrotron erhältlich sein und einen Listenpreis von 380 Mark haben. Weitere Varianten für europäische Sprachen sollen folgen. (gr)