Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Capture und Enterprise Content Management

Kyocera übernimmt Alos

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Der Drucker- und Kopiererspezialist Kyocera stärkt durch die Übernahme von Alos sein Lösungsgeschäft.

Der japanische Dokumentenspezialist Kyocera will seine Transformation Richtung Dokumentenmanagement fortsetzen und kauft dazu mit Alos einen Systemanbieter von Capture und Enterprise-Content-Management-Lösungen.

Friedhelm Schnittker, Vice President bei Alos und Dietmar Nick, Geschäftsführer bei Kyocera Deutschland besiegeln die gemeinsame Zukunft unter dem Dach der Kyocera-Gruppe.
Friedhelm Schnittker, Vice President bei Alos und Dietmar Nick, Geschäftsführer bei Kyocera Deutschland besiegeln die gemeinsame Zukunft unter dem Dach der Kyocera-Gruppe.
Foto:

Alos beschäftigt 85 Mitarbeiter in Deutschland und der Schweiz. Kyocera spricht von "mehreren tausend Kunden" mit teils weltweiten Installationen. Zu den Kernkompetenzen von Alos zählen unter anderem die Realisierung intelligenter Datenerfassungslösungen mit vollautomatisierten Workflows und ECM inklusive gesetzeskonformer Archivierung.

Alos soll nun im Verbund mit der ebenfalls zur Kyocera-Gruppe gehörenden AKI das Portfolio im Segment Enterprise Content Management abrunden. Damit will sich Kyocera von Capturing über Business Process Management bis zum hochverfügbaren, sicheren Druck als Komplettlösungsanbieter positionieren. Man biete so von der Dateneingabe über die Datenverarbeitung bis zur Datenausgabe den Kunden "One-Stop-Shopping" im Bereich Document Solutions.

Alos agiert weiter eigenständig

Das Unternehmen erhofft sich durch die Akquisition sowohl Synergien, als auch einen breiteren Kundenzugang. "Wir bieten zukünftig zugeschnittene Angebote aus Beratung, Software, Hardware und Services, um die Geschäftsprozesse der Kunden effizient zu gestalten - und das aus einer Hand", erläutert Kyocera-Geschäftsführer Dietmar Nick. Wirtschaftliche, kundenorientierte Lösungen zu entwickeln, gehöre zum Leitbild beider Unternehmen.

Lesen Sie auch: Warum heißt Kyocera eigentlich Kyocera?

Mehr Speed für große Websites

Alos soll weiter eigenständig agieren und das Kyocera-Leistungsangebot ergänzen. "Wir sind davon überzeugt, dass der Zusammenschluss unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern zu Gute kommt. Die umfassende Kyocera-Produktpalette, gepaart mit Scanlösungen von Alos und orchestriert durch das Outputmanagement der AKI bieten ein großes Potenzial", meint Friedhelm Schnittker, Vice President bei Alos.