Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Partnerprogramm von ProfitBricks

Leichter Einstieg ins IaaS- und SaaS-Geschäft

Regina Böckle durchforstet den Markt nach Themen, die für Systemhäuser und Service Provider relevant sind - oder es werden könnten - und entwickelt dazu passende Event-Formate.
Systemhäusern und Resellern, die ihren Kunden IT-Infrastruktur oder Software aus der Cloud anbieten möchten, bietet ProfitBricks zwei lukrative Modelle zur Weitervermarktung an.
Petra-Maria Grohs, Vice President Sales, Marketing & HR ProfitBricks
Petra-Maria Grohs, Vice President Sales, Marketing & HR ProfitBricks
Foto: ProfitBricks

Reseller und IT-Systemhäuser können mit den virtuellen Rechenzentren des deutschen Infrastructure-as-a-Service-Anbieters (IaaS) ProfitBricks gutes Geld verdienen und ihre Beratungskompetenz im Bereich Cloud Computing demonstrieren. ProfitBricks stellt die nötige Infrastruktur bereit, die Partner übernehmen die Anpassung des virtuellen Rechenzentrums an die individuellen Bedürfnisse des Kunden.
Gegründet wurde ProfitBricks 2010 von Achim Weiß und Andreas Gauger, zwei Pionieren der Hosting-Branche. Mittlerweile beschäftigt derzeit rund 115 Mitarbeiter aus 20 Nationen.
Das Partnerprogramm des Unternehmens bietet Vertriebspartnern zwei Modelle zur Vermittlung von IaaS-Leistungen an.

  • Referral-Partner können die IaaS-Dienste weitervermarkten, das heißt, sie migrieren die Infrastruktur ihres Kunden auf das virtuelle Rechenzentrum von ProfitBricks, und erhalten dafür umsatzabhängig bis zu 20 Prozent Provision. Gewinnt der Partner einen Neukunden, gewährt ProfitBricks dafür im ersten Jahr 25 Prozent des Kundenumsatzes, im zweiten Jahr 18 Prozent des Kundenumsatzes und im dritten Jahr 10 Prozent des Kundenumsatzes.

  • Value Added Reseller (VARs) können darüber hinaus auch den gesamten Betrieb der IaaS-Leitungen für ihren Kunden als Managed Service übernehmen und nutzen den IaaS-Service, um ihren Kunden pragmatisch stabile Software as a Service-Lösungen (SaaS) anzubieten.
    Generiert der Partner monatlich einen Umsatz von 2.000 Euro, gewährt ProfitBricks dafür bis zu 25 Prozent Rabatt über die gesamte Laufzeit der jeweiligen Geschäftsbeziehung mit dem Endkunden. Sollte dieser Mindestumsatz nicht erreicht werden, gilt ein Rabatt in Höhe von 15 Prozent. ProfitBricks garantiert dem Partner dabei 100-prozentigen Kundenschutz.

Gehostet werden Dienste und Daten hierzulande im ProfitBricks-Rechenzentrum in Karlsruhe, das nach den deutschen Datenschutzbestimmungen und Sicherheitsrichtlinien zertifiziert ist. "Wir garantieren, dass die Daten des Kunden im eigenen Land bleiben", betont Eva-Maria Grohs, Vice President Sales, Marketing & HR bei ProfitBricks. Ein weiteres Rechenzentrum betreibt das Unternehmen in den USA.

Vertragsabschluss und Abrechnung über den Partner

Die IaaS-Leistungen werden minutengenau abgerechnet. Für den Kunden gibt es keine langfristige Vertragsbindung, so dass er die gewünschten Dienste je nach Bedarf flexibel nutzen kann. Beim VAR-Partnermodell obliegt der Vertragsabschluss mit dem Endkunden ausschließlich dem Value Added Reseller.

Vertriebspartnern steht zur Einrichtung und Konfiguration der virtuellen Infrastruktur-Ressourcen eine grafische Benutzeroberfläche, der Data Center Designer (DCD), zur Verfügung. Obendrein kann der Partner mit Hilfe dieses Data Center Designers auch Demo-Umgebungen für seine Kunden erstellen und so eine individuelle Musterlösung präsentieren.

Autorisierte Partner werden auf der ProfitBricks-Website als offizielle Vertriebspartner gelistet und in jeder Phase des Projekts, vom Marketing bis hin zum kostenlosen, 24x7-Support mit ProfitBricks-eigenen System-Ingenieuren unterstützt.

»

Channel meets Cloud, 28. Februar 2019

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem Channel meets Cloud-Kongress am 28. Februar 2019 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
Rechtsseminar zur DSGVO

DIGITAL INNOVATION Award - bewerben Sie sich jetzt!

Aktuell nehmen 17 Partner am Programm teil, unter anderem die IBN Distribution GmbH aus Berlin, mit der gemeinsam ProfitBricks Ende 2012 den "Best in Cloud Award” gewonnen hatte. "Erst waren wir selbst Kunde, jetzt sind wir Partner, weil wir das Angebot von ProfitBricks unseren Kunden zum Beispiel für unsere SaaS-Lösungen mit Altiris nur empfehlen können", erklärt Marc Dilger, Geschäftsführer von IBN. Auch der unabhängige Unternehmensberater Stephan Heimel war von Anfang an dabei und bewertet das Partnerprogramm von ProfitBricks als "sehr konkurrenzfähig und wirksam."

"Wir bieten Value Added Resellern und -Distributoren sowie Systemhäusern eine Partnerschaft auf Augenhöhe”, betont Petra-Maria Grohs, "Mit ProfitBricks können sie gerade im herausfordernden deutschen Markt ihre Kompetenz als Anbieter von maßgeschneiderten IT-Systemen oder von SaaS-Lösungen voll ausspielen.” (rw)