ThinkSmart-Core-Kits

Lenovo stellt zwei Videokonferenz-Kits vor



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Bessere Videokonferenzen verspricht Lenovo mit zwei neuen ThinkSmart-Core-Kits. Sie sind modular aufgebaut und lassen sich an die Situation vor Ort anpassen.
Das ThinkSmart-Core-Kit besteht aus dem Compute Device plus einem separaten Touchscreen, dem Controller.
Das ThinkSmart-Core-Kit besteht aus dem Compute Device plus einem separaten Touchscreen, dem Controller.
Foto: Lenovo

Der chinesische IT-Hersteller Lenovo hat zwei neue modulare Kits für Besprechungsräume in Unternehmen vorgestellt. Das erste Videokonferenz-Kit besteht aus dem ThinkSmart Core Compute Device plus einem passenden 10,1 Zoll großen Touchscreen, dem sogenannten Controller. Das Kit ist für Bereiche gedacht, in denen bereits für die Nutzung mit Microsoft Teams zertifizierte Audio- und Video-Hardware vorhanden ist.

Darüber hinaus bietet Lenovo auch ein ThinkSmart Core Full Room Kit an. Es besteht aus den beiden bereits genannten Bestandteilen sowie der ThinkSmart Cam und der ThinkSmart Bar. Zusätzlich bietet Lenovo noch ein optionales Tischmikrofon an. Die Kits sind nach Angaben des Herstellers für Besprechungsräume, Sitzungssäle, aber auch Heimbüros geeignet.

Teilnehmererkennung per Infrarot

Das ThinkSmart Core Compute Device enthält einen Intel Core vPro Prozessor der 11. Generation sowie eine 256 GByte große SSD. Der Controller ist mit einem 10 Meter langen USB-C-Kabel zur Verbindung mit dem Compute Device und zur Stromversorgung ausgestattet. Außerdem verfügt er über integrierte Infrarotsensoren, die erkennen können, wenn neue Teilnehmer den Raum betreten. Dazu kommen ein Ständer sowie ein 3,5-mm-Audioanschluss für Kopfhörer.

Lenovo bietet das ThinkSmart Core Kit inklusive einem Jahr Value-Added-Software und -Services an. Dazu gehören eine Lizenz für den ThinkSmart Manager Premium, eine Software-Suite für das Collaboration Management sowie ThinkSmart Professional Services zum Bereitstellen und Warten der Geräte. Beide Kits sind laut Lenovo ab sofort erhältlich. Das ThinkSmart Core + Controller Kit kostet hierzulande 1.935 Euro netto, das ThinkSmart Core Full Room Kit 2.775 Euro netto.

Zur Startseite