LG Information System Products wird zu IT Solutions

LG-Computersparte bekommt neuen Namen und neues Personal

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Bei der Computersparte des koreanischen LG-Konzern ändert sich zum 1. Oktober 2020 einiges: Der Bereich heißt nun LG IT Solutions. Zudem kommen mit Ronald Eckhoff und Mike Keusemann neue Mitarbeiter dazu.

Mit einem neuen Namen und neuen Mitarbeitern geht die IT-Sparte des koreanischen LG-Konzerns in den Herbst: Bisher hieß der Bereich, der sich mit IT-Produkten wie Displays, Notebooks oder Projektoren beschäftigt hat LG Information System Products (ISP). Nun firmiert die Sparte unter LG IT Solutions.

Nils Becker-Birck, Director LG IT Solutions, will mit neuen Vertriebsmitarbeitern und angepasster Ausrichtung "stärker wachsen als der Markt".
Nils Becker-Birck, Director LG IT Solutions, will mit neuen Vertriebsmitarbeitern und angepasster Ausrichtung "stärker wachsen als der Markt".
Foto: LG

Nils Becker-Birck, Director LG IT Solutions, erklärt die Umbenennung mit veränderten Anforderungen und die dadurch angepasste Ausrichtung der Sparte: "In den letzten Jahren haben wir uns vom Monitorspezialisten zum End-to-End-Lösungsanbieter für den modernen IT-Arbeitsplatz entwickelt", erläutert er. Arbeit sei nicht mehr an einen Ort gebunden, sondern eine Tätigkeit, die von überall zu jeder Zeit erledigt werden kann. "Flexible Arbeitsmodelle brauchen eine flexible und mobile IT-Ausstattung. Dem tragen wir mit unseren ultraleichten Gram-Notebooks, unseren All-in-One-Thin-Clients und unseren USB-C-Docking-Monitoren Rechnung", meint Becker-Birck.

Neue Mitarbeiter für Medical und Cloud

Zudem hat LG IT Solutions in den letzten Wochen zwei neue Mitarbeiter für die Bereiche Medical und Cloud rekrutiert: Neu an Bord ist seit August 2020 Ronald Eckhoff, der als Key Account Manager für die Medical-Lösungen einsteigt. Dazu gehören etwa Diagnose-, Prüf- und Chirurgiemonitore sowie digitale Röntgendetektoren. Eckhoff ist seit mehr als 20 Jahren im Bereich Radiologie und Kardiologie aktiv und hat vor seinem Start bei LG unter anderem bei Kodak, Tetenal und Samsung Bildablage- und Kommunikationssysteme (engl. PACS, Picture Archiving and Communication Systems) und Röntgengeräte vertrieben.

Lesen Sie auch: LG wagt die Notebook-Rückkehr

Auch Mike Keusemann, der am 1. Oktober 2020 als Key Account Manager den Vertrieb der Cloud-Produkte übernimmt, gilt als ausgewiesener Profi: Als IT-Spezialist arbeitete Keusemann über 20 Jahre lang für mehrere Systemintegratoren und zuletzt im Business Development der IT-Distributoren ADN und Siewert & Kau, wo er sich jeweils auf das Cloud-Geschäft fokussierte. Zu seinem Produktportfolio bei LG gehören die All-in-one Thin und Zero Clients.

Ronald Eckhoff und Mike Keusemann verstärken als Key Account Manager für Medical-Lösungen sowie als Key Account Manager für Cloud-Produkte das Vertriebsteam von LG IT Solutions
Ronald Eckhoff und Mike Keusemann verstärken als Key Account Manager für Medical-Lösungen sowie als Key Account Manager für Cloud-Produkte das Vertriebsteam von LG IT Solutions
Foto: LG

Für Becker-Birck heißt die Devise "stärker wachsen als der Markt". Mit den neuen Mitarbeitern will er die Kundenbetreuung verbessern. "Mit dem Ausbau unseres Vertriebsteams schaffen wir die Grundlage, uns stärker auf die Wachstumsbereiche Medical, Cloud und Notebooks konzentrieren zu können", erklärt er. Zudem wolle man weiterhin auf die Stärken im Monitorbereich bauen. Dazu zählen laut Becker-Birck insbesondere Ultra-Wide- und Gaming-Modelle.

Marken-Quiz: Warum heißt LG eigentlich LG?

Zur Startseite