Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Eset Security 2019

Lizenz-Management auch für Consumer

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Am 20. August bringt Eset die 2019-er Version der Consumer-Suiten heraus. Einzellizenzen der Mehrplatz-Systeme können einfach auf Geräte Dritter übertragen werden.

Die 2019er Version der Eset-Security-Suiten kann der Fachhandel bereits ab Montag, den 20. August 2018 anbieten. Es wird vier unterschiedliche Editionen geben: "Nod32 Antivirus", "Internet Security", "Smart Security" und "Multi-Device Security".

Lesetipp: Kaspersky Lab erweitert Mobile-Security-Lösung für Unternehmen

Die einfache "Nod32 Antivirus"-Variante inklusive Spyware- und Phishing-Blocker und Ransomware Shield wird in der 1-Gerät-Ausführung knappe 30 Euro pro Jahr kosten, die 3-Geräte-Version geht für knappe 40 Euro über den Ladentisch. Esets "Internet Security" wird als 1-Device-Paket für knappe 35 Euro erhältlich sein. Wer damit drei Endgeräte schützen möchten, muss zehn Euro drauflegen.

"Internet Security" verfügt zusätzlich zum Ausstattungspaket von "Nod32 Antivirus" über eine Firewall, Spam-Filter, Kindersicherung, Schutz von Netzwerkangriffen, das Modul fürs sichere Online-Banking und Diebstahlschutz.

Die "Smart Security Premium"-Suite ist zusätzlich mit einem Passwort-Manager und weitreichenden Verschlüsselungsmechanismen ("Secure Data") ausgestattet.
Die "Smart Security Premium"-Suite ist zusätzlich mit einem Passwort-Manager und weitreichenden Verschlüsselungsmechanismen ("Secure Data") ausgestattet.
Foto: ESET

Die "Smart Security Premium"-Suite ist zusätzlich mit einem Passwort-Manager und weitreichenden Verschlüsselungsmechanismen ("Secure Data") ausgestattet. Sie kostet in der 1-Gerät-Edition knappe 50 Euro, bei drei Endgeräten werden 70 Euro fällig. Esets "Multi Device Security"-Paket ist für bis zu fünf Endgeräte (darunter auch Smart-TV) ausgelegt, der Preis variiert hier zwischen 45 und 50 Euro.

Laut dem IT-Fachhandelsvergleichsportal IT-Scope liegen die durchschnittlichen Händlereinkaufspreisen (HEK) für die 2019er Security-Suiten von Eset um mehr als 40 Prozent unter den oben genannten vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreisen.

Das besonders charmante an den 2019-er Mehrplatz-Versionen von Eset ist die Möglichkeit, nicht genutzte Lizenzen ganz einfach auf Geräte Dritter (Freunde, Verwandte oder Nachbarn) zu übertragen. Dabei müssen keine Passwörter getauscht werden, das Ganze erfolgt ganz simpel per Einladung via E-Mail.

Gefahren fürs Smart TV

Und wer glaubt, Smart-TVs werden derzeit noch nicht angegriffen, der wird bald eines Besseren belehrt, glauben die Spezialisten von Eset. Denkbar wären sogar Ransomware-Attacken, nach denen die gesamte Steuerung des Fernsehgeräts ausfallen könnte. Die Möglichkeit, auf Standard-Werte zu resetten wäre dann auch nicht mehr gegeben, meint Thorsten Urbanski, Kommunikationschef bei Eset. Ist der Fernseher aber mit dem Smart TV-Schutz des slowakischen Anbieters ausgestattet, ist der Default-Systemzustand jederzeit wieder herstellbar, so Urbanski zu ChannelPartner.

Ebenfalls im Rahmen der Möglichkeiten lägen demnach Attacken von Cyber-Kriminellen, nach denen das "smarte" TV-Gerät zum Bitcoin-Mining missbraucht wird - etwa wenn sich der Fernseher ständig im Stand-by-Modus befindet.

Lesetipp: Smart TVs haben sich in den Haushalten etabliert