Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nachfrage nach IT-Security-Lösungen wächst

Logicalis Group erweitert Security Operations Centre Europe

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der zur südafrikanischen Datatec gehörende Geschäftsbereich baut seine europäische Sicherheitszentrale (SOCE) auf den britischen Kanalinseln aus.

Die britische Logicalis Group reagiert damit auf die wachsende Kundennachfrage nach Services für Managed Cyber Security und Information Privacy im Zuge steigender Internetkriminalität. Die Niederlassungen der Gruppe haben über die Cyber-Security-Experten des SOCE Zugriff auf Dienstleistungen und Beratungen zum Thema Managed Cyber Security Services. Darüber hinaus stellt SOCE sein Portfolio als White Labelled Services auch Vertriebsorganisationen Dritter zur Verfügung.

„Für viele Unternehmen ist es heute eine Herausforderung, mit der ständig wechselnden und wachsenden Bedrohungslage Schritt zu halten“, so Rüdiger Rath, Europa-Chef der Logicalis Group.
„Für viele Unternehmen ist es heute eine Herausforderung, mit der ständig wechselnden und wachsenden Bedrohungslage Schritt zu halten“, so Rüdiger Rath, Europa-Chef der Logicalis Group.
Foto: Logicalis

Massive Cyber-Attacken in der jüngsten Vergangenheit haben die Unternehmenswelt sensibilisiert. Dazu gesellen sich ab 25. Mai 2018 die rechtlichen Anforderungen der General Data Protection Regulation (GDPR) für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen, die ebenfalls die Nachfrage nach Internet-Sicherheit steigern.

Ausbau Cloud-basierter Lösungen für Deutschland

Logicalis ist davon überzeugt, dass die Bedrohungslage externes Knowhow erfordert. Mit den Investitionen in das SOCE sowie in spezialisiertes Personal für die europäischen Niederlassungen will das Unternehmen seine Managed Services weiter ausbauen. Auch für Deutschland sollen weitere Cloud-basierte Sicherheitslösungen angeboten werden, um schneller auf Kundenanfragen reagieren zu können. Parallel intensiviert Logicalis die Beziehungen zu den Kern-Partnern Cisco, McAfee und IBM.

Aufgrund vermehrter Cyber-Attacken und der entsprechenden Nachfrage, baut die Logicalis Group ihr Security Operations Centre Europe (SOCE) auf den Kanalinseln aus.
Aufgrund vermehrter Cyber-Attacken und der entsprechenden Nachfrage, baut die Logicalis Group ihr Security Operations Centre Europe (SOCE) auf den Kanalinseln aus.
Foto: Logicalis

Rüdiger Rath, Europa-Chef der Logicalis Group, erklärt: "Unsere Kunden fragen verstärkt nach Services rund um den Schutz vor Cybercrime, um besser gewappnet zu sein. Für die hauseigenen IT-Abteilungen wird es immer wichtiger, aber auch schwieriger, ihr eigentliches Geschäft mit den Cyber-Security-Anforderungen und den rechtlichen Verpflichtungen in Einklang zu bringen."

"Kunden können dank unseres strategischen Investments Bedrohungen mithilfe von SIEM-Lösungen deutlich schneller abwenden", so Roble Mumin, Business Unit Director Network, UC & Security der Inforsacom Logicalis GmbH. (KEW)

Lesetipp: Inforsacom Logicalis baut Niederlassungen aus