Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Herbert Lörch kommt von Hyland

M-Files mit neuem Vertriebsleiter für die DACH-Region

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Die Verpflichtung von Lörch ist Teil einer ambitionierten Wachstumsstrategie in der Region. Der Manager war früher lange Jahre bei Filenet und Saperion. Bei M-Files will Herbert Lörch einen "klaren Fokus auf das Channel-Business" legen.

M-Files hat Herbert Lörch als Vice President Sales für die DACH-Region verpflichtet. Der Manager war zuletzt bei Hyland für das Europageschäft verantwortlich. Insgesamt blickt er auf über 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb von ECM-Lösungen zurück (Enterprise Content Management). Zu seinen früheren Stationen dabei gehören Filenet (IBM), für das er den Vertrieb in Österreich und der Schweiz leitete, sowie Saperion, wo er als CEO tätig war.

Herbert Lörch übernimmt bei M-Files die Führung des Vertriebs in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Herbert Lörch übernimmt bei M-Files die Führung des Vertriebs in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Foto: M-Files

Bei M-Files, einem aus Finnland stammenden Anbieter von in der Cloud und On-Premise nutzbaren ECM-Tools, will Lörch den Vertrieb auch über Partner ankurbeln. "Wir haben auf dem deutschsprachigen Markt noch enormes Potenzial. Dabei setzen wir einen klaren Fokus auf unser Channel-Business, das wir mit strategischen Deals im Direktgeschäft unterstützen wollen", so Lörch. Für den Wechsel zu M-Files ausschlaggebend gewesen sind für Lörch eigener Aussage zufolge die Kombination aus Flexibilität und Einfachheit bei gleichzeitig intelligenter Prozessunterstützung.

Lesetipp: Warum Partner sich einen neuen ECM-Anbieter suchen sollten

Der Ausbau des deutschsprachigen Marktes ist klares Ziel von M-Files: Bis zum Jahresende soll sich die Anzahl der Mitarbeiter in der Region auf etwa 15 nahezu verdoppeln. Davon wird auch die Channel-Betreuung profitieren. Bereits im Frühjahr wurde dafür mit Leif Humpert ein Channel Sales Manager mit Verantwortung für die Regionen Ostdeutschland und Österreich verpflichtet. Er wechselte von Easy Software zu M-Files. Um das Channel-Marketing bei M-Files kümmert sich in der DACH-Region bereits seit 2017 Dirk Treue.

"Die DACH-Region ist ein wichtiger Markt für M-Files, den wir konsequent ausbauen. Herbert wird uns mit seiner Kenntnis des deutschsprachigen Marktes dabei entscheidend voranbringen", erklärt Julian Cook, Senior VP of Global Sales bei M-Files. Bereits jetzt wachse das Unternehmen in der gesamten DACH-Region deutlich schneller als der Markt.

Lesetipp: Worauf es bei der Auswahl eines Enterprise-CMS ankommt