E-Mail-Archivierung

MailStore veröffentlicht Version 22.2



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die aktuelle Version von MailStore unterstützt nun erstmals offiziell die Betriebssysteme Windows 11 und Server 2022 sowie den Standard TLS 1.3.
"Wir wollen unseren Kunden und Nutzern zuverlässige, rechts- und zukunftssichere E-Mail-Archivierung bieten." Björn-Arne Meyn, Senior Product Manager bei Mailstore
"Wir wollen unseren Kunden und Nutzern zuverlässige, rechts- und zukunftssichere E-Mail-Archivierung bieten." Björn-Arne Meyn, Senior Product Manager bei Mailstore
Foto: MailStore

Der nordrhein-westfälische Spezialist für E-Mail-Archivierung MailStore hat die Version 22.2 seiner Lösung vorgestellt. Sie unterstützt nun offiziell die aktuellen Microsoft-Betriebssysteme Windows 11 sowie Server 2022 sowie den Verschlüsselungsstandard TLS (Transport Layer Security) 1.3. Damit soll die Sicherheit von Remote-Verbindungen erhöht werden.

Darüber hinaus hat der Hersteller das zugrundeliegende .NET-Framework, die interne Datenbank-Engine sowie die zugehörigen Clients und weitere Drittanbieter-Komponenten aktualisiert. Wie bereits die vorherigen Versionen ist auch MailStore 22.2 nach IDW PS 880 des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) sowie der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zertifiziert.

"Wir wollen unseren Kunden und Nutzern zuverlässige, rechts- und zukunftssichere E-Mail-Archivierung bieten", sagt Björn-Arne Meyn, Senior Product Manager bei Mailstore. Daher sei es für entscheidend, immer auf dem neusten Stand zu bleiben und das Produkt den Entwicklungen im Markt anzupassen.

Nicht nur die Unternehmensversion, sondern auch das für Privatanwender kostenlose MailStore Home wurde aktualisiert. Die um einige kleinere Fehler bereinigte Version 22.2.1 kann von der Webseite des Herstellers heruntergeladen werden. Für Unternehmen und interessierte Fachhändler steht dort auch eine kostenlose 30-Tage-Testversion bereit.

Zur Startseite